British Airways long haul Business Class Airbus A321

Bei unserem online Check-in für den Rückflug mit British Airways nach Oslo war ich kurz von der Sitzanordnung verwirrt. Zwei Sitze, ein einzelner Sitz und dann wieder zwei Sitze. Das sieht doch nach einer Business Class á la Swiss aus?!  Eine „richtige“ Business Class auf einem Europaflug? Wir lassen uns einfach überraschen…

BA Galleries First Lounge am frühen Morgen

BA Galleries First Lounge am frühen Morgen

Zwischen unserer Ankunft und dem Weiterflug nach Oslo blieb noch Zeit der BA Galleries First Lounge einen Besuch abzustatten. Als der Aufruf zum Boarding erfolgt, machen wir uns auf Weg in den „Keller“. Wir werden unseren Flieger also per Bus betreten.

Boarding

Wir betreten den Airbus über die Gangway und tatsächlich, die Darstellung beim Check-in war richtig. Ich nehme auf dem sog. „Thron“ platz. Was für ein Gefühl :-) und vor allem was für eine Überraschung und gelungener Abschluss für den New York-Trip. Quasi ein Softlanding, bevor es nachher mit SAS in Economy wieder nach Hause geht.

Der Service

Wir starten zur morgendlicher Rush-hour in Richtung Oslo. Knapp zwei Stunden liegen nun vor uns, Zeit um auch ein Film zu schauen. Als wir die Reiseflughöhe erreichen, begebe ich mich mit dem Sitz erst mal in eine bequemere Position. Die Flugbegleiter verteilen heiße Erfrischungstücher. Gleich im Anschluss folgt der Service, der sich vom Essen- und Getränkeangebot nicht vom Hinflug unterscheidet. Ich nehme diesmal das Continental Breakfast ohne das Blubberwasser.

British Airways Club Europe Breakfast

British Airways Club Europe Breakfast

Nach erfolgten Frühstück muss ich die Zeit nutzen und den Sitz auf seine Schlafeigenschaft prüfen. :-) Im Fußschacht und am Schulterbereich wird es etwas eng. Aber alles meckern auf hohem Niveau.

Der Sitz

Acht Reihen in einer 1-2 bzw. 2-1 Bestuhlung finden sich in dieser besonderen Art der Club Europe. Eigentlich werden diese Airbusse vorrangig auf sehr langen Europa Strecken nach Istanbul aber auch nach Tel Aviv, Amman und Kairo eingesetzt. Die Sitze kommen von Thompson Aero und lassen sich in ein flaches Bett verwandeln. Je nachdem welchen Platz man einnimmt, bietet dieser Sitz eine Menge Platz.

Der Sitzbezug ist in dunkelbraunen Stoff und die Bedienelemente farblich dazu abgestimmt. Drei Möglichkeiten zur Sitzeinstellung, take off/ land, lounge und bed, sind vorprogrammiert. Die Fußstütze lässt sich individuell verstellen. Zusätzlich gibt es noch eine sehr gute Massagefunktion. Das Inflight Entertainment läuft über einen 15,4″ großen Touchscreen. Steckdose und USB Anschluss sind ebenfalls vorhanden.

So schnell, wie wir in London gestartet sind, beginnen wir auch schon wieder mit der Landung auf den Flughafen Oslo Gardermoen. Das Wetter ist miserabel, aber das stört uns nicht. Wir bleiben im Terminal, holen unsere Koffer und checken die wieder für unseren Rückflug mit SAS nach München ein.

British Airways Airbus A321 G-MEDF

British Airways Airbus A321 G-MEDF

Unsere Bewertung der British Airways Business Class Airbus A321

Robert

Hi, ich bin Robert und seit meinem ersten Flug 1993, in einer Tupolev Tu-154, vom Fliegervirus infiziert. Chancen auf Heilung gleich null. Seit ich mich nun noch intensiver mit Meilenprogrammen auseinandersetze und Topbonus Platin sowie Star Alliance Gold bin, ist alles noch viel schlimmer geworden. :-) Zu meinem Glück zählt, das ich eine sehr verständnisvolle Familie habe, die meine Leidenschaft gerne mit mir teilt und davon profitiert. Im Sommer 2015 sind wir von Berlin in die Nähe von München gezogen und haben nun auch einen großartigen und vor allem funktionierenden Flughafen direkt vor der Haustür. Es werden also noch viele spannende Reisen und Bilder geben, schön das ihr dabei seit!

3 Antworten

  1. Max sagt:

    Ich finde die Business Class von der Lufthansa am besten, aber auch recht teuer. Evtl sollte ich mir Brisith Airways auch mal angucken ;-)

    • Robert sagt:

      Hi Max, auf Europastrecken gibt es glaube ich kaum ein Unterschied zwischen British und Lufthansa. Die Konfiguration im Airbus A321 von BA ist allerdings wirklich besonders und ein Alleinstellungsmerkmal. Im Oktober fliege ich mit Lufthansa von Toronto nach München und dann habe ich auch den Vergleich :-)

  2. Detlef Krämer-Schluz sagt:

    Liebe community,
    Ich persönlich flieg nur LH (bin selbstverständlich auch HON), egal bei welchem Preis. Da ich finde das Qualität auch seinen Preis haben sollte bin ich überzeugt das die Ticketpreise heutzutage viel zu niedrig angesetzt sind. Die First Class von LH ist natürlich ein echter Leckerbissen, sowohl, kulinarisch als auch Stewardessenmäßig. Bei meinem Transatlantikflug nach JFK waren schon ein paar echte Augenweiden dabei.
    Bei weiteren Nachfragen und; oder Tipps & Tricks zum schnellen Erreichen des HON circle members stehe ich gerne zu verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.