Segway Tour durch Kopenhagen

Während unseren Aufenthalt in Kopenhagen, wollten wir eine besondere Stadtführung unternehmen. Also buchten wir über Regiondo eine 2 Stunden Segway Tour. Die Buchung ging schnell und war absolut unkompliziert. Einfach anmelden, eine Attraktion aussuchen und buchen! Durch die Tiefpreisgarantie zahlt man nie mehr als Vorort. Falls der Termin, den man gewählt hat, nicht verfügbar sein sollte, bekommt man eine Rückmeldung vom Anbieter und kann sich einen neuen Termin aussuchen.

Region Passbook Ticket für iOS

Region Passbook Ticket für iOS

Einführungsrunde mit dem Segway

Wir trafen pünktlich um 15:00 Uhr bei Segway Tours Copenhagen ein und wurden sehr freundlich empfangen. Uns wurde ein Helm übergeben, damit wir ihn aufprobieren und die Lautstärke des integrierten Lautsprechers einstellen konnten. Danach testeten wir unsere Fähigkeiten auf den Segways. Jeder bekam eine kurze persönliche Einführung in das Fahrgerät und es wurden zusätzlich die Dos and Don’ts erklärt. Dann hieß es aufsteigen und los ging´s! Wir hatten beide vorher noch keine Erfahrungen mit Segways gemacht und hatten großen Bammel, wie schwer es wohl werden würde! Aber es ist einfacher als man denkt. Am Anfang vielleicht ein bisschen ungewohnt, aber den Dreh hat man schnell raus!

Zu unserer Tour gesellten sich noch acht weitere Teilnehmer. Unser Tour Guide war super nett und richtig gut drauf. Bei unserer zwei Stunden Fahrt quer durch Kopenhagen erfuhren wir viel Interessantes über die Geschichte und Gebäude der Stadt. Bedenken sollte man, dass die Tour auf Englisch stattfindet.

Segway Tour durch die Innenstadt von Kopenhagen

Als Erstes fuhren wir zum Rathaus und dem Rathausvorplatz. Der Rathausturm ist auch heute noch das höchste Gebäude der Altstadt von Kopenhagen, da es früher untersagt wurde höher zu bauen. Dann ging es durch kleine Gassen und Straßen bis zur Frauenkirche und der alten Universität. Anschließend sind wir weiter zur Nikolaj Kunsthalle gefahren. Diese ehemalige Kirche wurde in mehreren Kriegen zerstört und immer wieder aufgebaut. Nun wird sie zur Ausstellung von Kunstobjekten genutzt. Vorbei am Platz des königlichen Theaters fuhren wir Richtung Schloss Amalienborg. Vom Schlosshof aus hat man einen fantastischen Blick auf die Frederikskirche.

Danach rollten wir zur kleinen Meerjungfrau und dem Kastellet. Die wirklich kleine Meerjungfrau ist überströmt von Besuchern. Man bekommt kaum ein Foto ohne Touristen darauf. Sie wurde nach dem Entwurf des Dänen Edvard Eriksen gebaut. Vorbild ist die gleichnamige Figur aus Hans Christian Andersen’s Märchen. Das Kastellet ist ein noch heute genutzter Militärstützpunkt, auf dem die Offiziere wohnen und arbeiten. Hier steht auch die älteste, noch funktionstüchtige Windmühle Dänemarks.

Anschließend ging es am Hafen entlang wieder zurück Richtung Innenstadt. Am Nyhaven wimmelt es nur so von Touristen, hier sind die ganzen Bars und auch das einzige Striplokal Kopenhagens, das Hong Kong, zu finden. Entlang des Hafens kamen wir zur königlichen Bibliothek und fuhren durch den wunderschönen Garten Richtung Christiansborg. Durch den Innenhof ging es zu den Stallungen der königlichen Pferde, welche leider im Sommerurlaub waren. Von hier aus rollten wir wieder zu unserem Ausgangspunkt der Tour zurück. Wir bekamen einen „Segway-Führerschein“, echt witzige Idee, und etwas Kühles zu trinken. Sehr aufmerksam!

Fazit unserer Segway Tour durch Kopenhagen

Die Tour ist absolut klasse und wirklich zu empfehlen. Die Segways hat man schnell unter Kontrolle und selbst Neulinge, wie wir, werden keine Probleme haben. Die Runde ist sehr interessant und man bekommt sehr viel zu sehen. An so viele Anlaufstellen schafft man es nicht zu Fuß oder mit einem Sightseeing-Bus (da der in die kleinen Gassen gar nicht reinkommt). Echt genial, wie weit man mit einem Segway kommt. Die Leute vor Ort waren sehr freundlich und hilfsbereit. Es hat alles gepasst und gestimmt!

Die Tickets für die Segway-Tour wurden uns freundlicherweise von Regiondo kostenfrei zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle nochmals ein herzlicher Dank für die Kooperation. Jegliche Schilderungen, Bilder und Meinungen sind selbstverständlich – wie immer – unsere eigenen.

Sucht ihr noch nach einem passenden Hotel in Kopenhagen?

Ein für euer Budget passendes Hotel findet ihr über die verschiedenen Onlinereisebüros wie z.B. Booking.comebookers.deExpedia, Hotels.comlastminute.de oder venere.com.

Sucht ihr noch nach einem Flug nach Kopenhagen?

Der Internationale Flughafen von Kopenhagen ist ganzjährig von vielen deutschen Städten zu erreichen. Lufthansa fliegt nonstop von München und Frankfurt mehrmals täglich in die dänische Hauptstadt. Weitere und auch teilweise günstigere Flüge, findet ihr über die Onlinereisebüros wie z.B. Flugladen.de, Bravofly, ebookers.de, Expedia, lastminute.de oder skyscanner.

  • Segway Tour durch Kopenhagen

Christin

Hey, ich bin Christin und komme aus dem zauberhaften Merseburg. Während meines Studiums in Erfurt, lernte ich meinen heutigen Mann Christian kennen. Jetzt wohnen wir beide im schönen Halle/ Dölau. Durch meinen Beruf als Architektin, bin ich immer interessiert an Orten mit spannender Geschichte und großartiger Architektur. Unsere Reisen sind daher auch immer ein wenig beruflich geprägt. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere