Austrian Airlines Fokker 100 Economy Class nach Warschau

In wenigen Jahren wird die Fokker 100 bei Austrian Airlines Geschichte sein. Sie wird nach und nach durch die Embraer 195 ersetzt. Umso mehr freue ich mich auf meinen Flug nach Warschau, um noch einmal diesen „Klassiker“ zu erleben.

Fokker 100 OE-LVG Star Alliance

Fokker 100 OE-LVG Star Alliance

Austrian Fokker 100 in Economy Class als OS631 von Wien nach Warschau

Ein kurzer Besuch in der Austrian Senator Lounge und weiter geht’s nach Warschau. Je nach Abflug Gate, kann der Weg aus der Lounge ziemlich lange dauern, da solltest du die Zeit immer im Blick haben. Um 17:15 Uhr ist Boarding und mit dem Bus geht es an den Flieger. Bei entsprechendem Wetter finde ich Busgate wirklich toll. Immerhin hat man dann einen schönen Blick auf das Flugzeug. Heute steht die OE-LVG mit dem Namen „Krakau“ in der Star Alliance Bemalung bereit für das Leg nach Warschau. Während ich den Blick auf das Flugzeug genieße, steigen zwischenzeitlich die ersten Passagiere ein. Ich habe mir meinen Platz am Fenster in der vorletzten Reihe (21A) reserviert. Perfekt – noch vor dem Triebwerk und mit Blick auf Tragfläche und Landschaft, so muss das sein. ;-)

Der Flug ist sehr gut ausgelastet – alle Plätze sind belegt. Wir rollen nach kurzer Wartezeit auf unsere Position in Richtung der Startbahn 34. Los geht es mit Kurs Nord-Ost in Richtung Warschau.

Der Service in der Austrian Airlines Economy Class

Nach erreichen der Reiseflughöhe beginnt auch der Service.  Da es nur zwei Flugbegleiter auf diesem kurzen Flug gibt, zieht sich der Service ziemlich in die Länge. Erst als wir schon langsam mit dem Sinkflug beginnen, erreicht mich mein kleines „Menü“. Wasser und Kaffee mit Milch trinke ich eigentlich immer auf den kurzen Flügen. Die Manner Waffel, als Wiener „Spezialität“, nehme ich gerne mit.

Der Sitz in der Fokker 100 Austrian Airlines Economy Class

Die Fokker 100 hat mit einer 2-3 Bestuhlung eine ganz interessante Sitzanordnung. Gegenüber den mittlerweile üblich verbauten „Campingstühlen“ in der Economy Class, sind diese Sitze im Vergleich gemütlich und bequem. Nur der Sitzabstand ist relativ klein.

Mit ein wenig Verspätung landen wir auf dem Flughafen Warschau Frédéric Chopin. Auf dem Vorfeld wartet mittlerweile schon wieder ein Bus, der uns zum Terminal bringt. Nur noch wenige Schritte, dann bin ich draußen und es geht mit UBER in die Innenstadt.

Austrian Airlines Fokker 100 OE-LVG Star Alliance

Austrian Airlines Fokker 100 OE-LVG Star Alliance

Seit Ihr auch schon einmal mit einem Klassiker wie der Fokker 100 geflogen? Dann hinterlasst doch ein Kommentar, damit wir an euren Erlebnissen teilhaben können.

Unsere Bewertung der Austrian Airlines Fokker 100 Economy Class

Robert

Hi, ich bin Robert und seit meinem ersten Flug 1993, in einer Tupolev Tu-154, vom Fliegervirus infiziert. Chancen auf Heilung gleich null. Seit ich mich nun noch intensiver mit Meilenprogrammen auseinandersetze und Topbonus Platin sowie Star Alliance Gold bin, ist alles noch viel schlimmer geworden. :-) Zu meinem Glück zählt, das ich eine sehr verständnisvolle Familie habe, die meine Leidenschaft gerne mit mir teilt und davon profitiert. Im Sommer 2015 sind wir von Berlin in die Nähe von München gezogen und haben nun auch einen großartigen und vor allem funktionierenden Flughafen direkt vor der Haustür. Es werden also noch viele spannende Reisen und Bilder geben, schön das ihr dabei seit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.