Lok Kawi Wildlife Park

Orang- Utan

Unser heutiges Tagesziel war ein Besuch des Lok Kawi Wildlife Parks südöstlich von Kota Kinabalu. Der Bell Boy unseres Hotels zeigte uns mehrere Möglichkeiten, wie wir dort hinkommen könnten. Die Einfachste ist ein Taxi zu nehmen. Dieses kostet für die ca. 25 Kilometer einen Festpreis von 50 MYR (11 EUR). Da es nach seiner Aussage dort keinen Taxistand gibt, würde der Taxifahrer am Parkeingang auf uns warten und anschließend wieder zum Hotel zurückfahren. Für die gesamte Strecke würden 150 MYR fällig. Es gibt auch eine organisierte Tour (inkl. Eintritt von 20 MYR/Person). Diese kostet aber 190 MYR (44 EUR) pro Person. Beiden Varianten waren uns für einen Wildpark zu viel finanzieller Aufwand. So entschieden wir uns für Vorschlag Nummer 3 und liehen uns zwei Motorroller aus.

Mit der Vermietstation konnten wir einen „Happy Hour“ Preis über 30 MYR pro Roller für den Rest des Tages ausmachen. Nach einer Eingewöhnungsrunde auf dem Parkplatz begaben wir uns in den Straßenverkehr. Der in Malaysia geltende Linksverkehr machte uns die ersten paar Kilometer kleinere Schwierigkeiten. Wir gewöhnten uns aber recht schnell daran.

Mit dem Roller zum Lok Kawi Wildlife Park
Mit dem Roller zum Lok Kawi Wildlife Park

Lok Kawi Wildlife Park

Der Lok Kawi Wildlife Park wird durch das Sabah Wildlife Department betrieben und umfasst eine Grundfläche von 113 Hektar. Zurzeit gibt es in dem Park über 100 verschiedene Tierarten und zusätzlich einen botanischen Garten. Der Rundweg kann entweder zu Fuß abgelaufen oder mit einer kleinen „Bimmel-Bahn” (4x täglich, Kosten: 2 MYR/Person) abgefahren werden. Wir entschieden uns, eigenständig durch den Zoo zu laufen. Viele der Tiere sind in Malaysia bzw. in Südostasien heimisch. Fasziniert haben uns vor allem die malaysischen Tiger und die Orang- Utans. Leider sind die Gehege sehr klein und mit einem engmaschigen Drahtzaun versehen. So konnten wir von einigen Tieren keine Fotos machen.

Im Laufe des Nachmittags werden die Tiere vor Publikum gefüttert. Da der Park heute nur mäßig besucht war und wir wohl, als die einzigen Europäer etwas aufgefallen sind, durften wir die Orang-Utans mit Papaya füttern. Lustig waren auch die Otter, welche teilweise vier Fische auf einmal aßen.

Malaysischen Tiger bei der Fütterung
Malaysischen Tiger bei der Fütterung
Otter
Otter

City Moschee in der Likas Bay

Nach einer Tiershow mit Papageien, Affen und Schlangen fuhren wir mit unseren Rollern wieder zurück nach Kota Kinabalu. Wir schauten uns noch die City Moschee in der Likas Bay an. Diese soll eine der schönsten in Malaysia sein und besitzt Ähnlichkeiten mit der Nabawi Moschee in Medina.

Sucht ihr noch nach einem passenden Hotel in Kota Kinabalu?

Ein für euer Budget passendes Hotel findet ihr über die verschiedenen Onlinereisebüros wie z.B. Agoda, Booking.comebookers.deExpediaHotels.comlastminute.de, opodo, otel.com oder Venere.com.

City Moschee in der Likas Bay
City Moschee in der Likas Bay
  • Gesamtbewertung

Christian

Mein Name ist Christian und ich bin im grünen Herzen Deutschlands geboren und habe im thüringischen Ilmenau Ingenieurinformatik studiert. Seit 2021 wohne ich mit meiner Frau Christin und unserem Sohn in Merseburg und arbeite in Leipzig als Produktmanager. Am Reisen liebe ich das Fliegen, das Entdecken von gutem Essen und Trinken und das Übernachten in tollen Hotels. Ich bin Reise begeistert und immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. Über meine Erlebnisse von unterwegs berichte ich schon seit 2007.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.