NYC: Museen (Bodies, American National History Museum & Madame Tussauds)

New York City, Donnerstag der 31. März und das Wetter ist bescheiden. Schon am Vorabend beschlossen wir einige der im New York Pass inkludierten Museen zu besuchen. Vorher begab ich mich mit der Hoffnung, endlich ein iPad 2 zu bekommen, zum Apple Store nach SoHo. Dort kam ich kurz vor der Ladenöffnung um 9 Uhr an und es standen schon so ungefähr 10 Leute davor. Leider gab es nur noch Modelle welche mit Verizon funktionieren. Also kein Erfolg! Ein Mitarbeiter meinte man sollte sich so zwischen 6-7 Uhr in die Schlange stellen um ein iPad mit Wifi zu ergattern. Wobei da auch keine 100% Chance besteht. Das alles ist es mir aber in meinem Urlaub und bei Nieselregen mit Temperaturen um die 0 Grad nicht Wert.

Bodies

BODIES - The Exhibition

BODIES – The Exhibition

Unseren Museumstag starteten wir mit der Ausstellung “Bodies”. Hier, in der Nähe des Pier 17, wurde ähnlich wie bei Körperwelten der Mensch an originalen Modellen erklärt. Der genaue Einblick auf das Skelett, die Muskeln oder einzelne Organe war echt interessant. Erschreckend waren auch die Exponate, wie z.B. ein Lungenflügel, welche mit Tumoren bzw. Krebs durchzogen war. Auf jeden Fall kann ich diese Ausstellung empfehlen. Bis auf die Abteilung mit den Embryonen ist auch nichts, in irgendeiner Weise, ekliges dabei. Man sollte für einen Besuch so ungefähr eine Stunde einplanen.

Subway Station am American Museum of Natural History

Subway Station am American Museum of Natural History

American National History Museum

Nach Burritos und Tacos zum Mittagessen fuhren wir mit der U-Bahn an die Upper Westside zum American National History Museum. Dieses riesige Naturkundemuseum verteilt sich über fünf Etagen und befindet sich direkt neben dem Rose Center for Earth and Space. Wir benötigten zirka drei Stunden für das ganze Museum. Ausgestellt sind u.a. Tiere von allen Kontinenten und Ozeanen, die unterschiedlichsten Weltkulturen und Skelette von Dinosauriern. Unter anderem befindet sich hier der größte gefundene Dino, der “Sauropods Astound”, als Exponat.

Madame Tussauds

Am späten Nachmittag fuhren wir zurück zum Times Square um das Wachsfiguren-Museum von Madame Tussauds zu besichtigen. Ehrlich gesagt, war ich hiervon sehr enttäuscht. Die Figuren waren teilweise wirklich schlecht dargestellt und wir hatten Mühe überhaupt zu erkennen um wenn es sich dabei handelt. Dazu kommt, dass das Kabinett sehr klein ist. Ich glaube wir waren in 30 Minuten schon wieder fertig. Zum Glück war der Eintritt im New York Pass enthalten, sonst wäre es echt Schade um das Geld gewesen.

Sucht ihr noch nach einem passenden Hotel in New York City?

Ein für euer Budget passendes Hotel findet ihr über die verschiedenen Onlinereisebüros wie z.B. AgodaBooking.comebookers.deExpediaHotels.comlastminute.de, otel.com oder Venere.com.

Reiseführer New York City

Für den perfekten Städtetrip nach New York City empfehlen wir dir diesen Reiseführer. Hier findest du nicht nur einen detaillierten Stadtplan, sondern auch jede Menge Infos zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten. Erkunde New York in all seinen Facetten.

 

Christian

Mein Name ist Christian und ich bin im grünen Herzen Deutschlands geboren und habe im thüringischen Ilmenau Ingenieurinformatik studiert. Seit 2012 wohne ich mit meiner Frau Christin in Halle (Saale). Am Reisen liebe ich das Fliegen, das Entdecken von gutem Essen und Trinken und das Übernachten in tollen Hotels. Ich bin reisebegeistert und immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. Über meine Erlebnisse von unterwegs berichte ich schon seit 2007.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.