Hong Kong: Bank of China Tower & Victoria Peak

Bevor wir zum Sightseeing in die 7 Millionen Einwohner Stadt aufbrachen, besorgten wir uns noch eine Octopus Card in einer MRT Station. Diese Plastikkarte kann fast überall in Hong Kong zum Bezahlen genutzt werden und ist z.B. bei Busfahrten ohne Wechselgeld unerlässlich. Zusätzlich zu den öffentlichen Verkehrsmitteln können wir damit auch bei Restaurants oder in vereinzelten Supermärkten zahlen. Bei der Rückgabe der Prepaid-Karte gibt es den Pfand (50HK$) und das Restguthaben zurück.

Hong Kong Park und Bank of China Tower

Mit der U-Bahn „Island Line“ fuhren wir von unserem Hotel zur Station Admiralty. Von dort gingen wir vorbei an den komisch geformten Lippo Towern zum Hong Kong Park. Diese schön angelegt 80.000 m² große Grünanlage wurde 1991 eröffnet. Innerhalb dieser befinden sich ein Museum, mehrere Seen und sogar ein kleiner Vogelpark. Wir verließen den Park in Richtung des Bank of China Tower. Dieser 367 Meter hohe Büroturm gehört zu den höchsten Gebäuden der Welt. Ein deutliches Unterscheidungsmerkmal zu anderen Hochhäusern sind die sichtbaren weißen Querstreben in der Glasfront.

Auf unserem Weg zur ifc-Mall bzw. TWO ifc-Tower stießen wir in den Fußgängerzonen immer wieder auf Menschenmassen, welche in auseinander geschnittenen Pappkartons auf dem Boden saßen. Dort hatten sie sich meist mit Köfferchen und `zig Plastetüten zu kleinen Gruppen zusammengefunden. Mein erster Gedanke war, dass sie sich aus Protest gegen die Banken ähnlich der „Occupy Wall Street“- Bewegung hier versammelt haben. Denn wie Bettler bzw. Obdachlose wirkten sie nicht gerade, da einige sich u.a. mit ihren Laptops bzw. Smartphones beschäftigten. Den genauen Grund haben wir aber nicht herausfinden können.

Straßentreff

Straßentreff

Ergänzung (23.01.2015): Wie ich zwischenzeitlich informiert wurde, handelt es sich hauptsächlich um Bedienstete reicher Hong Konger Familien, welche nur am Sonntag freihaben.

In der ifc-Mall angekommen, wollten wir eigentlich in das Währungsmuseum im 55. Stock des TWO ifc-Tower fahren. Da heute aber Sonntag war, hatte dieses leider geschlossen.

Längste Rolltreppe der Welt in Hong Kong

Somit fuhren wir mit der weltweit längsten, leider aber nicht durchgängigen, Rolltreppe in die Berge von Hong Kong Island. Dieser 800 Meter lange Rollweg fährt von 6 bis 10 Uhr morgens bergab und von 10:20 Uhr bis Mitternacht in die entgegengesetzte Richtung. In den einzelnen Höhenlevels mussten wir immer kleinere Straßen überqueren. Hier befinden sich meist unterschiedliche Restaurants oder Hotels.

Längste Rolltreppe der Welt

Längste Rolltreppe der Welt

Längste Rolltreppe der Welt

Längste Rolltreppe der Welt

Victoria Peak Hong Kong

Bei blauem Himmel und Sonnenschein beschlossen wir auf den Victoria Peak zu gehen. Dieser ist mit 552 Metern die höchste Erhebung Hong Kong Islands. Den Aussichtsturm auf 379 Metern erreichten wir mit der Peak Tram, einer 1888 eröffneten Schweizer Standseilbahn. Diese fährt unweit des Hong Kong Parks ab und der Fahrpreis (28 HK$/Bergfahrt, 12 HK$/Talfahrt) kann mit der Octopus Card bezahlt werden. Die Bahn führt sehr steil den Berg hinauf, von wo aus man allerdings schon einen tollen Blick auf die Stadt bekommt. Oben angekommen wanderten wir den Hong Kong-Trail entlang. Nach ca. 15 Minuten, auf einem gut ausgebauten Weg, erreichten wir einen tollen Aussichtspunkt um Fotos zu machen.

Der Eintritt für die Sky Terrace des Victoria Towers lohnt sich eigentlich nicht, da im nebenan befindlichen Shoppingcenter eine kostenlose Aussichtsterrasse vorhanden ist.

Sucht ihr noch nach einem passenden Hotel in Hong Kong?

Ein für euer Budget passendes Hotel findet ihr über die verschiedenen Onlinereisebüros wie z.B. AgodaBooking.comebookers.deExpediaHotels.comlastminute.de, otel.com oder Venere.com.

Christian

Mein Name ist Christian und ich bin im grünen Herzen Deutschlands geboren und habe im thüringischen Ilmenau Ingenieurinformatik studiert. Seit 2012 wohne ich mit meiner Frau Christin in Halle (Saale). Am Reisen liebe ich das Fliegen, das Entdecken von gutem Essen und Trinken und das Übernachten in tollen Hotels. Ich bin reisebegeistert und immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. Über meine Erlebnisse von unterwegs berichte ich schon seit 2007.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.