Hilton Molino Stucky

Luxushotels in Venedig gibt es wie Sand am Meer, manche liegen direkt in den verwinkelten Gassen, manche etwas weiter außerhalb. So auch das Hilton Molino Stucky Venedig, welches wir uns für unseren Vendig-Trip zum Jahreswechsel 2021/22 als Domizil ausgesucht hatten. Wie unser Aufenthalt war und mit welchen Vorteilen man als Hilton Diamond Statusgast rechnen kann, erfährst du in der folgenden Hotelbewertung.

Hilton Molino Stucky Venedig
Hilton Molino Stucky Venedig

Buchung, Anreise und Check-in

Trotz der Pandemie und der immer noch recht strengen Corona-Vorschriften in Italien, war das Hilton Molino Stucky zum Jahreswechsel sehr gut gebucht. Wir buchten das einfache Zimmer mit Kingsize-Bett mit einer Points&Cash-Rate.

Da wir bereits die Nacht zuvor im DoubleTree by Hilton Hotel Venice (unsere Hotelbewertung) verbrachten und dieses nur 30 Minuten von Venedig entfernt ist, kamen wir entsprechend früh am Tag in der Lagunenstadt an. Wir fuhren über die 3850 Meter lange Straßenbrücke Ponte della Liberta, die Venedig mit dem Festland verbindet, und stellten unser Auto auf einem der offiziellen Parkplätze ab. Tipp: Hilton-Hotelgäste erhalten bei Tronchetto Parking einen Rabatt von 20% (mehr Informationen zum Parken in Venedig).

Straßenbrücke Ponte della Liberta nach Venedig
Straßenbrücke Ponte della Liberta nach Venedig

Wir nahmen den öffentlichen Wasserbus „Vaporettos“ zur Insel Sacca Fisola und stiegen an der gleichnamigen Haltestelle aus. Von dort war es nur ein kurzer Fußweg durch die Gassen und über eine kleine Brücke hinüber zur Insel Giudecca zum Hilton Molino Stucky. Der Check-in in der noch weihnachtlich geschmückten Lobby war unkompliziert und freundlich. Leider waren Upgrades für Hilton Diamond Mitglieder aufgrund der Auslastung nur in begrenztem Umfang möglich. Wir bekamen daher nur ein Zimmer mit Kingsize-Bett und Blick auf Venedig.

Wegweiser zum Hilton Molino Stucky
Wegweiser zum Hilton Molino Stucky
Lobby des Hotels
Lobby des Hotels
Lobby Bar
Lobby Bar

Lage des Hilton Molino Stucky

Wie bereits im Abschnitt über die Anreise erwähnt, befindet sich das Hilton Molino Stucky Venedig auf der Insel Giudecca. Diese vorgelagerte Insel liegt direkt gegenüber der Hauptinsel von Venedig, was theoretisch einen unglaublichen Blick auf die Lagune ermöglicht. Bedauerlicherweise war Venedig während unseres Aufenthalts im Winter oft in Nebel gehüllt, sodass uns die Aussicht weitgehend verwehrt blieb.

Um zu den Sehenswürdigkeiten Venedigs, wie dem Markusplatz, zu gelangen, muss man mit dem Boot übersetzen. Dabei hat man die Wahl zwischen den öffentlichen Wasserbussen und dem hoteleigenen Shuttle-Boot. Das Shuttle-Boot fährt regelmäßig, aber nicht mehrmals pro Stunde, direkt vom Hotel zum Markusplatz. Die Haltestellen der öffentlichen Boote liegen etwa 5 – 10 Minuten Fußweg vom Hotel entfernt. Wir entschieden uns für das Angebot des Hotels und zahlten 8,50 Euro pro Erwachsenen für den gesamten Aufenthalt.

Shuttle-Boot des Hilton Hotels
Shuttle-Boot des Hilton Hotels
Passagierkabine des Shuttle-Bootes
Passagierkabine des Shuttle-Bootes

Zimmer (King Guest Room)

Das Hotel wurde in einer alten Getreidemühle erbaut und ist eines der beeindruckendsten Gebäude der Insel. Dementsprechend sind die Gänge zu unserem Zimmer sehr verwinkelt und erinnern mit ihrer offenen Balkenstruktur an ein altes Lagerhaus.

Aufzug Lobby
Aufzug Lobby
Enge und verwinkelte Flure
Enge und verwinkelte Flure

Unser Zimmer lag im zweiten Stock und bot dank des Upgrades einen Blick auf die Hauptinsel von Venedig. Mit 23 qm war das Zimmer recht klein und es gab kaum Platz außer dem Kingsize-Bett, einem kleinen Schreibtisch und einer Kommode (inkl. Minibar). Die Einrichtung war in dunklen Farben gehalten, passend zum Rest des Hotels, und wirkte ein wenig altmodisch.

komfortables Kingesize-Bett
komfortables Kingesize-Bett
Schreibtisch und Kommode
Schreibtisch und Kommode
Minibar
Minibar

Die Gestaltung des Badezimmers mit seinem Marmor war sehr luxuriös, aber auch ein wenig veraltet. Neben einer Duschwanne gab es eine Toilette mit extra Bidet und ausreichend Ablagefläche am großen Waschtisch. Insgesamt war alles sehr sauber und gut verarbeitet.

Badezimmer
Badezimmer

Frühstück im Hilton Molino Stucky

Das Frühstück wird im Restaurant im Erdgeschoss des Hotels serviert. Für uns als Statusgäste war dies kostenlos. Ansonsten muss man es mit dem Zimmerpreis buchen oder separat bezahlen. Nachdem unsere Zimmernummer überprüft wurde, wurden wir vom Servicepersonal an den Tisch geführt. Die Atmosphäre im Restaurant gleicht jedoch eher einer Bahnhofshalle. Wenn viele Gäste anwesend sind, wird es sehr laut und der Raum bzw. die Raumakustik kann dies kaum kompensieren. Das Servicepersonal war sehr freundlich und schnell beim Abräumen und Wiedereindecken der Tische.

Frühstücksrestaurant
Frühstücksrestaurant

Je eine Karaffe mit Orangensaft und Filterkaffee standen bereits auf dem Tisch bereit. Andere Heißgetränke wie Cappuccino, heiße Schokolade oder Espresso können jederzeit bestellt werden.

Das Buffet befand sich in einem Nebenraum des Frühstücksrestaurants. Der Weg dorthin kann manchmal etwas eng werden, besonders zu Corona-Zeiten. Das Buffet selbst lässt jedoch wenig Wünsche offen und entspricht der Sterne-Kategorie des Hotels. Es gab verschiedene Obstsorten, Desserts, Müsli sowie diverse warme Speisen. Mein Highlight waren jedoch die drei unterschiedlich großen Laibe Parmesan und der frisch geschnittene Schinken. Außerdem bot das Hotel eine Frühstückskarte an, auf der man frisch zubereitete Eierspeisen wie Spiegeleier, Pfannkuchen oder Omelettes bestellen konnte.

Auswahl an Desserts und Backwaren am Frühstücksbuffet
Auswahl an Desserts und Backwaren am Frühstücksbuffet
Frisch geschnittenes und portioniertes Obst
Frisch geschnittenes und portioniertes Obst
Verschiedene Sorten Parmesan
Verschiedene Sorten Parmesan
Schinken-Spezialitäten
Schinken-Spezialitäten

Hilton Molino Stucky Executive Lounge

Die Executive Lounge befindet sich im Erdgeschoss des Hotels und ist ein von der Lobby Bar getrennter Bereich. Der Zugang ist über die aktivierte Zimmerkarte möglich, wenn man entweder Hilton-Statusgast ist oder ein Zimmer/Suite ab einer bestimmten Kategorie gebucht hat. Die Öffnungszeiten sind im Vergleich zu anderen Hilton Hotels eingeschränkt. Die Lounge ist nur von 12 bis 19 Uhr geöffnet und eine Happy Hour wird von 17 bis 19 Uhr angeboten.

Executive Lounge im Hilton Molino Stucky
Executive Lounge im Hilton Molino Stucky

Das Angebot an Speisen und Getränken in der Executive Lounge fanden wir für ein Fünf-Sterne-Hotel sehr dürftig. Tagsüber gab es Kaffeespezialitäten, Softdrinks und kleine Snacks wie Kekse und Chips. Während der Happy Hour wurden zusätzlich alkoholische Getränke (Bier, Rot- und Weißwein sowie Prosecco) und kalte Sandwiches angeboten.

Kaffee und Tee
Kaffee und Tee
Angebot an Getränken und Snacks am Tag
Angebot an Getränken und Snacks am Tag
Getränkeangebot während der Happy Hour
Getränkeangebot während der Happy Hour
Kalte Sandwiches
Kalte Sandwiches

Informationen zum Hilton Molino Stucky

Adresse:Giudecca, 810, 30133 Venezia VE, Italien
Webseite:Hilton Webseite
Facebook:https://www.facebook.com/hiltonmolinostuckyvenice/

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch in den sozialen Netzwerken! Damit unterstützt du unsere Arbeit sehr. Wir freuen uns auch über deine Meinung in den Kommentaren.

Bewertung des Hilton Molino Stucky
  • Lage
  • Zimmer
  • Sauberkeit
  • Service
  • Essen
  • Preis/Leistung
3.6

Kurzfassung

Das Hilton Molino Stucky ist ein imposantes Gebäude und mit seinem Blick auf Venedig eine sehr gute Hotelwahl. Die Zimmer, vor allem die der unteren Preiskategorien, sind sehr klein. Aber der Zustand und die Ausstattung sind für ein Fünf-Sterne-Hotel angemessen gut. Aus der Sicht eines Hilton-Diamond-Statusgastes ist das Angebot in der Executive Lounge etwas dürftig und die Upgrades könnten etwas großzügiger ausfallen.

Christian

Mein Name ist Christian und ich bin im grünen Herzen Deutschlands geboren und habe im thüringischen Ilmenau Ingenieurinformatik studiert. Seit 2012 wohne ich mit meiner Frau Christin in Halle (Saale). Am Reisen liebe ich das Fliegen, das Entdecken von gutem Essen und Trinken und das Übernachten in tollen Hotels. Ich bin reisebegeistert und immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. Über meine Erlebnisse von unterwegs berichte ich schon seit 2007.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.