Turkish Airlines Boeing 777-300ER Comfort Class von Dubai nach Istanbul

Die Turkish Airlines Boeing 777-300ER Comfort Class war eine der ersten Premium Economy auf dem Airline-Markt. Dank eines Upgrades konnten wir die Premium-Kabine und den Service auf dem Kurzflug von Dubai nach Istanbul testen.

Fahrt von Abu Dhabi nach Dubai

Gegen 18 Uhr machten wir uns auf den Rückweg von Abu Dhabi die 140 km nach Dubai. Wir wollten noch einmal in die Dubai Mall, um die berühmten Wasserspiele zu bestaunen.

Blick auf die Corniche von Abu Dhabi

Blick auf die Corniche von Abu Dhabi

Da die Einheimischen heute Wochenende hatten, herrschte an der Mall ein absolutes Verkehrschaos. Das Parkhaus war über voll und es ging nur im Schritttempo voran und bei der aggressiven Fahrweise der Einheimischen teilweise echt kritisch. Hier gilt im Straßenverkehr echt noch das Recht des Stärkeren. Zum Glück fanden wir nach 60 Minuten dann einen Parkplatz. Aufgrund dieser Zeitverzögerung konnten wir uns leider nur noch eine Show ansehen.

Die Mietwagen Rückgabe am Flughafen Dubai ist unsere Meinung nach ganz schön chaotisch organisiert. Es gibt keine Beschilderung und auch keine weiteren Hinweise. Wir wussten aber noch, wo wir das Auto abgeholt hatten, auf Parkdeck A2, und versuchten so das Ganze zu regeln. Ich finde die Lösung, dass die Mietwagenstationen in einem Außenbereich liegen, viel besser. Nach genau 1234 Kilometer gaben wir den kleinen Mietwagen ab. Er hatte unter uns ja ziemlich gelitten. :)

Check-in am Flughafen Dubai

Da wir mit viel mehr Verkehr gerechnet hatten, welcher doch nicht so schlimm war, kamen wir mit drei Stunden Vorlaufzeit beim Check-in an. Im Internet hatte ich schon gesehen, dass unser Heimflug sehr gut gebucht war. Der Herr am Business Class Schalter zerriss unsere eigentlichen Tickets und gab uns nach einem kurzen Telefonat die freudige Mitteilung, dass wir heute in die bessere Comfort Class geupgradet werden. Yipeeee!!! Das erste Mal, seit dem ich den Star Alliance Gold-Status habe, dass ich ein Upgrade bekomme. Die Comfort Class kannte ich schon von früheren Flügen, nachdem Turkish Airlines 2011 einen Preisfehler von Hong Kong nach Los Angeles hatte. So freuten wir uns über das bessere Platzangebot und die angenehmen Sitze mit Liegefunktion.

Lufthansa Senator Lounge (Dubai)

Wir machten uns auf den Weg in den Abflugbereich und suchten die Lufthansa Senator Lounge. Die Lounge, welche Turkish Airlines in Dubai nutzt, wollte laut dem Mitarbeiter und meiner Einladung nur eine Person erlauben. In der doch recht kleinen Lufthansa Senator Lounge war Christin als Gast kein Problem. Da die Lufthansa Piloten im Moment streiken, und somit viele Flüge ausfielen, war es zum Glück recht leer. Es flog nur die Swiss nach Zürich und Austrian Airlines nach Wien. Als die Passagiere für diese Maschinen weg waren, saßen wir alleine in der Lounge. So konnte ich die Zeit nutzen, um ein paar Fotos der Lounge zu machen.

Essensbereich - Lufthansa Senator Lounge Dubai

Essensbereich – Lufthansa Senator Lounge Dubai

Buffet - Lufthansa Senator Lounge Dubai

Buffet – Lufthansa Senator Lounge Dubai

Das Essensangebot war übersichtlich aber vollkommen ausreichend. Besonders lecker fand ich das indische Curry-Gericht. Getränke waren auch in ausreichend Vielfalt vorhanden. Nach einer Woche ohne ein leckeres Bier war ein kühles Weißbier schon eine feine Sache.

Turkish Airlines Boeing 777-300ER Comfort Class – Flug Turkish Airlines TK761 nach Istanbul

Unser Flug TK761 nach Istanbul war extrem verspätet. Eigentlich sollten wir um 02:35 Uhr abfliegen, aber zu dieser Zeit war die Boeing 777-300ER (TK-JJE) gerade erst gelandet. Letztendlich starteten wir erst kurz vor 04:00 Uhr. Vom Flug haben wir nicht viel mitbekommen. Wir stellten unsere Sitze nach hinten, fuhren die Fußstützen hoch und verschliefen fast den ganzen Flug. Das Service Angebot auf diesem Nachtflug entsprach nicht meinen Erfahrungen auf anderen Flügen in der Comfort Class. Wir waren enttäuscht, dass es kein Amenity Kit gab und auch das Essen nicht so umfangreich war. Wenn ihr mehr über die Comfort Class lesen wollt, dann schaut euch unseren Trip Report mit Turkish Airlines von Hong Kong nach Istanbul an.

Schon kurz vor der Landung merkten wir, dass einige Passagiere ziemlich unruhig wurden. Anscheinend hatten viele von ihnen Anschlussflüge, welche nun ziemlich knapp waren zu erreichen. Die ersten Passagiere kamen schon im Landeanflug in die vordere Galley, um gleich die Ersten zu sein. Kurz nach der Landung, wo wir noch nicht mal ausgerollt waren, sprangen die restlichen Passagiere auf. Die Stewardess hatte alle Hände voll zu tun, die Meute wieder nach hinten auf die Sitze zu befördern. Aufgrund der Massen hat sie es aber schließlich aufgegeben. So etwas habe ich noch nicht erlebt. Doof für die Ungeduldigen war dann, dass wir einen Außenstellplatz bekamen. So brachte das frühe Aufstehen keinen Vorteil, da wir alle in ein und denselben Bus mussten.

Triebwerke der Boeing 777-300ER (TK-JJE)

Triebwerke der Boeing 777-300ER (TK-JJE)

Mehr Informationen zu Turkish Airlines

Webseite:https://www.turkishairlines.com/
Facebook: https://www.facebook.com/TurkishAirlines/
Online Buchung:Skyscanner*

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch in den sozialen Netzwerken. Damit unterstützt du unsere Arbeit. Hast du die Chance genutzt und bist mit Turkish Airlines in der komfortablen Premium Economy geflogen? Dann freue ich mich über deine Meinung in den Kommentaren.

Bewertung der Turkish Airlines Comfort Class in der Boeing 777-300ER
  • Preis/Leistung
4

Christian

Mein Name ist Christian und ich bin im grünen Herzen Deutschlands geboren und habe im thüringischen Ilmenau Ingenieurinformatik studiert. Seit 2012 wohne ich mit meiner Frau Christin in Halle (Saale). Am Reisen liebe ich das Fliegen, das Entdecken von gutem Essen und Trinken und das Übernachten in tollen Hotels. Ich bin reisebegeistert und immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. Über meine Erlebnisse von unterwegs berichte ich schon seit 2007.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.