LOT Premium Economy in the Boeing 787-9 to Chicago

For this year's annual leave, we decided to look at the Midwestern United States. To accompany our travel plans published LOT Polish Airlines an offer for Premium Economy to Chicago. To what extent the LOT Premium Economy in the Boeing 787-9 is a secret to endurance racing, learn it in the review.

we spent the waiting time between arrival at Warsaw airport and our flight to Chicago in the LOT Elite Club Lounge (Review). About 45 minutes before boarding we left the lounge, so that our son could again let loose on a great playground hours before the nine flight.

Children's playground at the airport Warsaw

Children's Playground at Warsaw Airport

LOT Premium Economy in der Boeing 787-9 – Boarding LO3

Überpünktlich zum Beginn des Boardings um 16 Uhr fanden wir uns am Gate 23N ein. Unsere Maschine, eine fast nagelneue Boeing 787-9 Dreamliner (Registrierung SP-LSA), stand glücklicherweise auch schon am Gate bereit. Allerdings verzögerte sich das Einsteigen um etwa 30 Minuten. Währenddessen füllte sich der Abflugbereich und es herrschte ein heilloses Durcheinander da einige Gäste noch zur gesonderten Sicherheitskontrolle (“SSSS” – Secondary Security Screening Selection) gebeten wurden. Schlussendlich wurde aber darauf geachtet, dass das Boarding nach Buchungsklasse bzw. Vielfliegerstatus durchgeführt wurde. Wir durften als Gäste der Premium Economy mit als Erstes an Bord.

Departure gate to Chicago

Departure gate to Chicago

Boeing 787-9 Dreamliner (registration SP-LSA)

Boeing 787-9 Dreamliner (registration SP-LSA)

LOT Premium Economy in der Boeing 787-9 – Kabine

Für mich war es die erste Flugreise in einer Boeing 787-9. Schon beim Betreten der Kabine war ich von dem angenehmen Raumgefühl überrascht. Allerdings sah die Premium Economy auf den ersten Blick nicht wirklich zeitgemäß aus, sondern wirkte eher wie eine Business Class der 90er Jahre. Die 21 breiten und sehr dick gepolsterten Sitze waren in einer 2-3-2-Konfiguration in drei Reihen angeordnet. Der Abstand zwischen den Sitzen war mit 106 Zentimetern knapp sieben Zentimeter größer als in der LOT Boeing 787-8.

LOT Premium Economy Kabine

LOT Premium Economy Kabine

In contrast to the "old-fashioned" style, the color-changing LED overhead lights made for a pleasant sense of space. In addition, the cabin air I was not as dry as in other aircraft.

LOT Premium Economy in der Boeing 787-9 – Sitz

At first the seat in the LOT Premium Economy reminded me strongly of the Comfort Class von Turkish Airlines und war mit einem blau-grau-gemusterten Stoff bezogen. Dieser ließ den Sitz in meinen Augen etwas altbacken wirken. Aber dank der guten Polsterung, der breiten Sitzfläche (ca. 50 cm), verstellbarer Fußstütze und Rückenlehne war das Sitzen sehr angenehm. Sowohl der Tisch als auch der Monitor für das Inflight Entertainment waren in den 15 Zentimeter breiten Armlehnen verstaut. Außerdem waren zwischen den Sitzen jeweils zwei Universalsteckdosen verbaut. Ungünstig war die Position für die Fernbedienung. So kamen wir mehrmals während des Fluges mit dem Knie an diese und schalteten zum Beispiel das Leselicht an. Ferner bot der Sitz mit einer 25 Zentimeter breiten Tasche an der Rücklehne des Vordersitzes nur sehr wenig Stauraum an.

6A & 6B seat in premium economy of LOT

6A & 6B seat in premium economy of LOT

Da wir gemeinsam mit unserem zweijährigen Sohn unterwegs waren, hatten wir uns bei der Buchung schon für die mittleren drei Sitze in der sechsten Reihe entschieden. Auf unseren Plätzen lag jeweils ein in Folie gepacktes Paket, welches aus einer blauen Decke und einem bauschigen Kissen bestand.

LOT Premium Economy Sitz

LOT Premium Economy Sitz

LOT Premium Economy in der Boeing 787-9 – Service

As the boarding was completed, the welcome drinks were served. We had the familiar choice of orange juice, water or sparkling wine. I really liked that the drinks were served in glasses instead of plastic cups. To the beverage, there was a packet of salted peanuts. Shortly after the start, however, I swapped the glass of sparkling wine against a tasty Polish beer.

Welcome on board!

Welcome on board!

Zusammen mit der Speisekarte wurde außerdem ein kleines Amenity Kit ausgeteilt. Das blaue Täschchen enthielt alles, was man auf einem Langstreckenflug benötigt: Socken, Schlafbrille, Zahnbürste und Ohrstöpsel. Der Inhalt war zwar von minderer Qualität, aber für eine Premium Economy vollkommen ausreichend.

Menu

Menu

Amenity Kit in der LOT Premium Economy

Amenity Kit in der LOT Premium Economy

Ungefähr eine Stunde nach dem Start in Warschau – wir überquerten gerade die Ostsee in Richtung Norwegen – begannen die Flugbegleiter mit dem Service. Wie schon in der Lounge war auch an Bord der Caterer DO&CO für die Verpflegung verantwortlich. Als Vorspeise gab es zusätzlich zum Salat, Garnelen serviert mit Gurkensalat, Chili-Mayonnaise und Erbsensprossen. Beim Hauptgang hatten wir die Wahl zwischen Rinderbäckchen in Pfeffersauce serviert mit Kartoffelknödeln und Gemüse oder Hähnchen in BBQ-Sauce, serviert mit Bratkartoffeln und gegrilltem Spargel. Wir entschieden uns beide für die Rinderbäckchen. Als Dessert gab es noch ein Stück Torte.

Beef cheeks in pepper sauce served with potato dumplings and vegetables

Beef cheeks in pepper sauce served with potato dumplings and vegetables

Das gesamte Menü schmeckte sehr gut und machte definitiv auch satt. Unser Sohn bekam übrigens ein extra Kindermenü, welches wir allerdings auch online reserviert hatten. Ihm wurde Reis mit Fleischbällchen in Tomatensoße serviert. Dazu gab es frisch geschnittene Gurke, Paprika und Tomaten. Am interessantesten fand unser Sohn aber den Obstteller, auf den er sich zuerst stürzte.

children's menu

children's menu

Während des Fluges wurden wir gut von den Flugbegleitern versorgt. In regelmäßigen Abständen kamen Sie durch die Kabine und fragten nach Getränkewünschen oder boten Snacks an. Vor der Landung in Chicago wurde noch einmal etwas zu essen serviert. Hier hatten wir die Auswahl zwischen drei Gerichten: Entenbrust, Hühnchen oder Spinatlasagne. Ich entschied mich diesmal für die Entenbrust.

Snack before arriving in Chicago

Snack before arriving in Chicago

LOT Premium Economy in der Boeing 787-9 – Entertainment

Der Monitor für das Entertainment war in der Armlehne verstaut. Das Angebot an Filmen und Serien war sehr übersichtlich und es standen insgesamt acht Sprachen zur Verfügung. Die Anzahl an deutschsprachigen Filme war gerade so akzeptabel. Live-TV stand nicht zur Verfügung, allerdings einige Serien, Spiele und Playlists zur Musik-Wiedergabe. Der Monitor verfügte außerdem über eine USB-Buchse zum Laden seiner persönlichen mobilen Endgeräte. Enttäuschend war, dass LOT nicht über ein Inflight-WiFi verfügt. Hier besteht meines Erachtens dringender Nachholbedarf.

Entertainment

Entertainment

Moving-Map

Moving-Map

Arrival in Chicago

After we were departed with a delay in Warsaw, we arrived approximately on time at Chicago O'hare international airport. The entry into the United States felt lasted an eternity. But it is also the longest 45 minutes were eventually done and we were able to drive, after we had taken our Luggage with the airport train from Terminal 5 to Terminal 2. For the first night, I had reserved a room at the Hilton Chicago O'hare directly at the airport. Thanks to Hilton Diamond Status, we were next to two bottles of water and an Upgrade to a room with a view of the airport. Despite the fatigue, I sat for a long time at the window and took in several long-term recordings from the hustle and Bustle on the apron.

Chicago O'Hare International Airport at night

Chicago O'Hare International Airport at night

More information on LOT Polish Airlines

Web page:https://www.lot.com*
Facebook: https://www.facebook.com/LOT/
Online booking:LOT* or Skyscanner*

Did you enjoy the post? Then share it but in the social networks. So you supported our work. Have you ever been in the LOT Premium Economy in the Boeing 787-9 on the road? I am pleased with your opinion in the comments.

Evaluation of LOT Premium Economy in the Boeing 787-9
  • Seat
  • Service
  • Entertainment
  • Cleanliness
  • Drinks
  • Food
  • Price/Performance
4.1

abstract

The LOT Premium Economy is absolutely a tip in terms of price / performance. The selection of food and beverages by the caterer DO & CO was very good. Only the service could have been more friendly and accommodating. Even if the overall impression of the design is quite old-fashioned but, the wide and well padded seats were very comfortable and the adjustable footrest and backrest seating was very comfortable even on long-haul.

Christian

My name is Christian and I was born in the green heart of Germany and studied computer engineering in Ilmenau, Thuringia. Since 2012 I live with my wife Christin in Halle (Saale). When travelling I love flying, discovering good food and drink and spending the night in great hotels. I am a travel enthusiast and always looking for the next adventure. I have been reporting about my experiences on the road since 2007.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm