First flight: Singapore Airlines Business Class Airbus A350-900 in the

On July 22, 2016 by 06:10 the Airbus A350-900 landed the first Singapore Airlines traditionally located in the North Rhine-Westphalian capital and was treated with a water fountain. The top-class five-star airline connecting immediately to Dusseldorf Airport three times a week non-stop with its hub in Singapore. I had the great fortune to fly with them on the first flight from Dusseldorf in business class.

Welcome with a water fountain - Singapore Airlines A350-900

Welcome with a water fountain - Singapore Airlines A350-900 (image was kindly provided by M. Trempel available to us)

Check-in for the first flight SQ337 to Singapore

Der kostenlose Shuttle des Lindner Hotel Airport Düsseldorf, wo ich übernachtet habe, brachte mich gegen 9 Uhr zum Flughafen. Nach einem kurzen Fußmarsch war ich an den neu eingerichteten Check-in-Schaltern 142 – 147 von Singapore Airlines angekommen. Davor hatte sich schon eine Traube von Pressevertretern eingefunden. Alle waren genauso gespannt wie ich, das zurzeit modernste Langstreckenflugzeug der Welt aus nächster Nähe zu betrachten. Es hatte sich auch schon eine lange Schlange am Check-in der Economy Class gebildet. Da ich glücklicherweise in Business flog, hatte ich die Wahl zwischen zwei noch leeren Schaltern.

Erstflug-Event am Gate

With a new airline, a new long-haul destination and a new type of aircraft, it was to celebrate three news. The event on the first flight took place for reasons of space not the actual departure gate A79, but one floor up at gate A75 instead. From there I had a look first, unfortunately through two panes of glass, the Airbus A350. Singapore Airlines had appropriately sent to the first flight from Dusseldorf, the first A350-900 in its fleet. This can be seen very easily to your registration 9V-SMA. The addition so far to the fleet belonging to four of the 63 aircraft ordered have the letters B, C or D in the end.

Singapore Airlines Airbus A350-900 (registration 9V-SMA)

Singapore Airlines Airbus A350-900 (registration 9V-SMA)

Buffet with German and Asian specialties

Für die Passagiere von SQ337 und die zahlreichen Medienvertreter war ein großes Buffet mit deutschen und asiatischen Spezialitäten aufgebaut. Serviert wurden außerdem Sekt und andere Getränke. Ich nahm nur einen doppelten Espresso und ein Wasser, da ja ein umfangreiches fünf Gänge Menü im Flieger auf mich wartete.

opening speeches

Wie es zu einer Eröffnung nun mal gehört, wurden mehrere festliche Reden gehalten. So betonte u.a Mak Swee Wah, Executive Vice President of Commercial von Singapore Airlines, in seiner Begrüßung die völlig neuen Möglichkeiten der Airbus A350, mehrerer Nonstop-Flüge zu Langstreckenzielen. “Dies hilft uns, die Wettbewerbsfähigkeit unseres Streckennetzes auszubauen und Singapur als wichtigen Knotenpunkt zu stärken. [..] Mit den Flügen ab Düsseldorf wird gleichzeitig auch die neueste Generation unserer Kabinenprodukte in Deutschland eingeführt. Dazu gehören Sitze in der preisgekrönten Business Class, Premium Economy Class und Economy Class sowie unser fortschrittliches Unterhaltungsprogramm KrisWorld.”.

Im Anschluss an die Begrüßungsreden wurde feierlich das rote Band zur Eröffnung durchschnitten und eine große Schokoladentorte mit einer Weltkarte und der Flugverbindung von Düsseldorf nach Singapur, serviert. Von der Torte gönnte ich mir nun doch ein kleines Stück – sehr gehaltvoll.

Boarding of the first flight to Singapore

The boarding procedure began at around 11 am. Before the passengers, local media representatives, politicians and partner of Singapore Airlines were allowed to inspect the Airbus A350. As one of the first passengers then I could (left in the flight direction second door) boarding by the aircraft door 2L. So I could photograph the still almost empty cabin. The Economy and Premium Economy class, I had you in the preparation post shortly presented to this trip.

Durch die offene Cockpit-Tür hatte ich glücklicherweise die Chance die Piloten beim Vorbereiten des Fluges zu beobachten. Das A350 Cockpit wirkt sehr modern und nicht mehr wie der alte “Uhrenladen” vergangener Tage.

Für den Erstflug nach Singapur reservierte ich mir einen Sitz in der 20. Reihe. Diese liegt im hinteren und damit kleineren Abteil der Business Class mit nur vier Sitzreihen. Angekommen an meinem Platz 20A wurde ich freundlich von einer Flugbegleiterin empfangen. Als Begrüßungsgetränk stand die Auswahl zwischen Orangensaft, Wasser oder Champagner. Ich fand, dass man zur Feier des Tages, ruhig mit einem Glas Champagner anstoßen kann. Singapore Airlines serviert aktuell in der Business Class den Charles Heidsieck Brut Reserve Champagner. Eine Schale mit einer warmen Nussmischung wurde leider nicht verteilt. Im weiteren Verlauf des Fluges gab es diese auch nur aus der Tüte. Ich vermute, in der Aufregung des Erstfluges wurde es einfach vergessen. Denn auf dem Rückflug, vier Tage später, gab es ein Schälchen zum Champagner.

my place for flight to Singapore - 20A

my place for flight to Singapore - 20A

Charles Heidsieck Brut Reserve Champagne toast

Charles Heidsieck Brut Reserve Champagne toast

Singapore Airlines Business Class in der Airbus A350-900 – Kabine

Durch die von Singapore Airlines gewählte 1 – 2 – 1 Bestuhlung (1 Fenstersitz, 2 Mittelsitze, 1 Fenstersitz) in der A350 Business Class Kabine, hat jeder Passagier einen Zugang zum Gang. Über die Beine von seinem fremden Sitznachbar, wie es leider bei manchen Airlines noch immer üblich ist, muss also keiner steigen.

free access to the aisle in Business Class

free access to the aisle in Business Class

The Airbus A350 offers me as a passenger significantly improved travel experience. The non-existing overhead bins over the middle seats in business class, make the cabin seem higher and more airy. Storage compartments with 45kg payload are only on the outer sides. but the space for hand luggage should be sufficient even when fully occupied cabin.

Die speziell konzipierte und auf LED basierende Beleuchtung schafft eine angenehme Atmosphäre. Durch programmierte Szenen, wie z.B. einen Sonnenauf- oder -untergang, soll die Auswirkung von Jetlag reduziert werden. Die Kabine war während des Boarding’s angenehm hell und die Sitze in der Business Class schafften mit indirekter Beleuchtung ein für mich tolles Ambiente. Die Ambientebeleuchtung des Sitzes kann bei Bedarf, z.B. beim Schlafen, durch den Passagier ausgeschaltet werden.

Was mir auch sehr positiv aufgefallen ist, sind die klar und deutlich verständlichen Borddurchsagen. Wie oft saß ich schon in älteren Flugzeugen und konnte die Durchsagen durch das blecherne Klingen nicht verstehen. Ebenfalls neu ist das eingeführte Symbol für die Benutzung des eigenen Mobiltelefons. Dieses wird jetzt neben dem Anschnallzeichen auf einem kleinen digitalen Bildschirm angezeigt.

LCD for use of the mobile phone and seat belt sign

LCD for use of the mobile phone and seat belt sign

Singapore Airlines Business Class in der Airbus A350-900 – Sitz

Die Sitze in der neugestalteten Business Class, welche übrigens erstmalig ab Deutschland eingesetzt werden, sind nach vorne gerichtet und mit Leder überzogen. Dabei ist jeder Sitz entweder beige oder violett. Einmal platzgenommen hätte ich auch mehr als die 12 Flugstunden nach Singapur hier verbringen können. Die Polsterung ist bequem und mit dem großen flauschigen Kissen kann man es sich richtig gemütlich machen. Möchte ich meine Beine hochlegen, so muss man außer in der 11. und 19. Reihe, leicht schräg sitzen. Die Füße verschwinden dann in einer kleinen Lücke, in meinem Fall zum Fenster hin. Dies war anfangs für mich etwas ungewohnt. Es ist aber auch eine stufenlose und getrennt bewegliche Fußstütze vorhanden. Diese stellt man, genauso wie die Lehne, an den seitlich befindlichen Knöpfen ein. Neu für mich war auch der Sicherheitsgurt mit einem verbauten Airbag. Hoffen wir mal, dass dieser nie benötigt wird.

Shelves next to the screen of the in-flight entertainment

For his personal belongings, the seat provides a variety of different sized trays. So is next to the screen, a storage area for a drink and about a small illuminated compartment (loadable up to 1 kg) for sliding over. I tucked my camera here during the flight safely. Practical, but probably mainly for the ladies, is the hidden with an aperture mirror. So it will save you the way to the aircraft toilet to see if after 12 hours flight, the three-weather Taft hairstyle really still holds as promised.

Shelves next to the monitor

Shelves next to the monitor

free adjustable table

An der dem Fenster zugewandten Seite befindet sich ein kleines Staufach, wo sich anfangs die Noise-Cancelling-Kopfhörer von Phitek befanden. In dem Auszug daneben ist der ausreichend große und stabile Tisch verstaut. Dieser wird durch einen Druck auf die Abdeckung herausgefahren. Einmal ausgeklappt lässt sich der Tisch in jegliche Richtung verschieben bzw. drehen. Auch die Höhe ist individuell anpassbar. Das Aufstehen, ohne den Tisch wegzuklappen, ist mit etwas Vorsicht möglich.

Storage and connections in addition to the seat back

Links von meiner Sitzlehne befand sich ein weiteres größeres Fach. Hier passen z.B. Zeitung, Zeitschrift oder eine Wasserflasche hinein. Ich nutzte das Staufach nach dem Start hauptsächlich zum Verstauen des Laptops. Direkt daneben befinden sich die persönlichen Anschlüsse für USB-Geräte und Netzstecker (110V/60Hz). Ein handelsüblicher Eurostecker (Steckertyp C) passt hier ohne Adapter.

Connections on the Business Class seat of Singapore Airlines

Connections on the Business Class seat of Singapore Airlines

lighting

Die individuelle Beleuchtung ist, ebenso wie ein Großteil der Kabinenbeleuchtung, LED basierend. Auf meinem Platz 20A hatte ich rechts von der Sitzlehne eine dreiteilige Leseleuchte und links nochmals eine Einzelne. Mit der darunter liegenden Taste konnte ich zwischen zwei verschiedenen Leuchtstärken wählen. Als ein nettes Detail empfand ich auch, dass sich der Kopfhörer prima über die einzelne Leuchte hängen ließ, wenn ich ihn nicht brauchte.

privacy

Die Privatsphäre ist auch jedem Sitz in der neuen Business Class von Singapore Airlines durch verschiedene Blenden garantiert. Von meinem Sitz 20A konnte ich lediglich sehen, was bei meinem Nachbarn auf der anderen Seite des Ganges gerade im In-flight Entertainment läuft.

Die Airbus A350 wurde von Singapore Airlines mit einer 1 – 2 – 1 Bestuhlung in der Business Class ausgestattet. Als Alleinreisender bietet sich ein Sitz am Fenster an. Sollte man allerdings zu zweit unterwegs sein, ist die Wahl der zwei mittleren Sitze (D & F) angebracht. Hier ist man zwar räumlich voneinander getrennt, kann aber Gespräche ohne Weiteres führen. Möchte ein Passagier trotzdem für sich sein, kann eine Sichtblende zwischen den Sitzen vorgeschoben werden.

flat bed with a horizontal reclining surface

The new 71 cm wide Business Class seat in the A350 can be converted into a fully flat bed with a 1.98 m long horizontal lying surface. What you need to know here is that is not driven to the lowest position with Singapore Airlines as with other airlines in the seat, but the seat back to be folded forward. On the back of the seat is then a thin mattress or pad, a blanket and an additional cushion. For me, the conversion process the first time around was not quite so simple. But the flight attendants to assist you and prepare a bed before.

Singapore Airlines Business Class - flat bed

Singapore Airlines Business Class - flat bed (photo from the return flight)

Als Vorteil empfinde ich, dass man ein komplett flaches und vor allem breites Bett hat. Singapore Airlines wirbt damit, dass es das breiteste Bett seiner Klasse ist. Gut gelöst finde ich auch das Anschnallen während des Schlafes. Dies wird nicht mit dem normalen und starren Beckengurt gemacht, sondern mit einem zusätzlichen Gurt. Dieser ist ähnlich wie der im Auto und bewegt sich bis zu einem gewissen Punkt mit. So wird das Umdrehen im Schlaf einfacher und bequemer. Nachteilig für den ein oder anderen Passagier könnte sein, dass man in diesem Business Class Sitz schräg zur Flugrichtung schlafen muss.

sleeping position

sleeping position

Adoption and start to Dusseldorf

Unser Start in Düsseldorf verzögerte sich aufgrund der Veranstaltung und dem großen Medieninteresse um zirka 40 Minuten. Bevor wir in Richtung Singapur abhoben, erwies uns die Flughafenfeuerwehr erneut die Ehre und verabschiedete uns mit einer Wasserfontäne. Für mich war dieses Erlebnis das erste Mal. Um 12:38 Uhr startet der Pilot die Airbus A350 auf der Bahn 05R in Richtung Nordosten.

Video from the start of the first flight in Dusseldorf

Our start in Dusseldorf I captured with my iPhone camera. Hear how pleasantly quiet The newly developed Rolls-Royce Trent XWB-84 engines are?

Singapore Airlines Business Class in der Airbus A350-900 – Essen (Mittagessen)

World Gourmet Cuisine

In all classes, Singapore Airlines is also in the kitchen of the highest quality. To inspire even the most discerning guest, Singapore Airlines launched in September 1998, the so-called 'International Culinary Panel "(ICP). This consists of award-winning chefs from the gourmet capitals. Where instructions booklet of place menus created by the ICP team courts are specifically identified by a logo (cloud with a fork).

Singapore Airlines Business Class Menükarte

Singapore Airlines Business Class Menükarte

Kanapee

Singapore Airlines, the aim is to match the on-board meals on the region of the flight target and so to offer a taste of the food culture of the destination. So I was very happy about the delicious chicken and lamb satay skewers which was typically served for Singapore with onions, cucumber and spicy peanut sauce. In a documentary about the caterer Singapore Airlines SATS way, I have seen that in their kitchen at Singapore airport daily 12,000 satay skewers be turned by hand to prepare. What a gigantic high number!

Singapore Chicken and Lamb Satay

Singapore Chicken and Lamb Satay

starter

Als Vorspeise bekam ich eine skandinavische Meeresfrüchteplatte serviert. Darauf befand sich Gravedlachs, eine Garnele, Räucherlachs, Lachsrogen und Eiersalat. Dazu trank ich einen 2012 Bordeaux aus dem Chateau Bellevue Cruz Bourgeois Haut Medoc. Die Getränke wurden während des Service ständig nachgefüllt. Ich saß also nie auf dem Trockenen.

main dish

For the main course I could choose from four offered food. They included both Western and Asian dishes.

Roasted loin of veal with caper and licorice root sauce
Served with celery puree, asparagus and celery
Created exclusively by ICP chef Carlo Cracco from Ristorante Cracco in Milan.

Roasted fillet of lamb in rosemary sauce
With carrots, asparagus, cherry tomatoes and potato gratin

Rice noodle soup with seafood
Kway Teow-noodles with shrimp, fish and vegetables in chicken broth

Gang Kiew Wan Kai
Green chicken curry Thai style with vegetables and steamed rice

I decided against the court of Carlo Cracco and took the lamb fillet. This could have been a little less fried for my taste. But the spice in combination with the rosemary was perfect.

Dessert

Als wir das Schwarze Meer erreicht hatten, war der Service beim Dessert angekommen. Hier gab es die Auswahl zwischen einem Erdbeereis oder einem Kirschkuchen. Da ich ein Eis-Fan bin, wählte ich das Erdbeereis von Häagen Dasz welches mit einem Beeren-Coulis serviert wurde. Da konnte ich nichts falsch machen!

Haagen Dazs strawberry

Haagen Dazs strawberry

Cheese and fruit

Zum Abschluss des Fünf-Gänge-Menüs gab es noch ausgewählte Käsespezialitäten und frisches Obst vom Servierwagen. Eigentlich war ich schon so satt, konnte aber einem leckeren Stück Käse und ein paar Erdbeeren nicht widerstehen. Anschließend ließ ich mir noch einen Kaffee und zwei Konditoreipralinen bringen.

Treats and snacks

Between meals, there are a variety of treats that you can help yourself get out of the galley or get served at the square. Among them include various pasta dishes, sandwiches or other snacks (nuts, potato chips, fruit).

Nut mixture and Singapore Sling

Nut mixture and Singapore Sling

Singapore Airlines Business Class in der Airbus A350-900 – Getränke

Die Getränkeauswahl in der Business Class ist sehr umfangreich. Wie ich schon am Anfang des Trip Reports geschrieben hatte, bot Singapore Airlines auf der Strecke von Düsseldorf nach Singapur den Champagner von Charles Heidsieck an. In der First Class und in den Suiten werden übrigens zwei Sorten Champagner, Dom Pérignon und Krug Grande Cuvée, angeboten.

Charles Heidsieck Brut Reserve Champanger

Charles Heidsieck Brut Reserve Champanger

The choice of red, white or port wine comprises from international excellent wines i.a. France, Germany, South Africa or Australia. I tried only to lamb fillet a Bordeaux.

On the map of Singapore Airlines but are alcoholic cocktails, such as, inter alia, the famous Singapore Sling or a Screwdriver, aperitif (Campari) and nonalcoholic mocktails. I can recommend the Midsummer Breeze here. This is made from apple, orange, pineapple juice and 7-up. Very refreshing!

Singapore Sling above the clouds

Singapore Sling above the clouds

If you like to drink some hard liquor, for keeping on board various spirits ready. Highlights here include. a. a Johnnie Walker Black Label whiskey or Imayotsukasa Jungmai sale.

Finally, it should be mentioned that getting an international selection of beers is loaded. Guestrooms feature coffee specialties illycaffè and various international, Asian and Chinese teas available. So the passenger must not sit on the drying.

Singapore Airlines Business Class in der Airbus A350-900 – Essen (Frühstück)

Für den Frühstücksservice kann der Passagier zwischen dem Komplettangebot und dem kontinental Frühstück wählen. Wenn man einen längeren ungestörten Schlaf haben möchte, sollte der Gast vor dem Ausschalten der Bordbeleuchtung seine Auswahl des Kontinental Frühstückes mitteilen. Dieses wird ca. 1 1/2 Stunden vor der Landung serviert und besteht aus frisch geschnittenem Obst, gepresstem Orangensaft und Backwaren. Da ich leider nicht müde genug war um zu schlafen, entschied ich mich für das Komplett-Frühstück.

wide Full breakfast

Der Frühstücksservice startete ca. zwei Stunden vor der geplanten Ankunft in Singapore. Zu Beginn bekam ich einen frisch gepressten Orangensaft, die Auswahl bestand zwischen Orangen-, Apfel, oder Tomatensaft. Anschließend gab es einen bunten Obstteller, Marmelade, einen Muffin und ein warmes Croissant.

For the main dish for breakfast I could choose between a warm crepe, nasi lemak or an egg frittata. I chose the warm crepe with cottage cheese, sour cherry compote and custard. Simply delicious!

warm crepe with cottage cheese, sour cherry compote and vanilla sauce

warm crepe with cottage cheese, sour cherry compote and vanilla sauce

Singapore Airlines Business Class in der Airbus A350-900 – Service

Das Kabinenpersonal von Singapore Airlines war während des Fluges äußerst zuvorkommend und freundlich. Ständig wurde sich nach meinen Wünschen erkundigt. Zwischen den Mahlzeiten kamen die eleganten und mittlerweile berühmten “Singapore Girls” mit einer Auswahl an Snacks vorbei. In ihrer unverwechselbaren Uniform, einem traditionellen Wickelkleid, dem Sarong Kebaya in Batikoptik, wirken sie sehr elegant. Eine hübscher als die andere.

exclusive gift bag to the first flight

Zur Feier des Erstfluges erhielt jeder Passagier eine exklusive Geschenktüte. Das Beste daraus war ein Zertifikat unterschrieben vom Chefpiloten Kapitän Paul Ho KC der Singapore Airlines A350-Flotte über die Teilnahme am Erstflug. Außerdem gab es einen Koffergurt mit SQ-Batikmuster, eine Gepäckwaage und Schwarzer Tee aus Singapur.

Contents of the exclusive A350 first flight gift bag

Contents of the exclusive A350 first flight gift bag

To suit articles

Singapore Airlines distributed on this flight no packaged amenity kits. The usual items such as slippers, eye mask and socks but distributed by the cabin crew right after the start. In a small drawer in the washroom is razor, a comb and toothbrush was. At first I was so disappointed as a high quality amenity kit for me is also a kind collector's item. But if you look at the whole of the life cycle assessment, waste is avoided, since each only takes what he really needs. So I use, for example, rather my sleeping mask, which I our Lufthansa First Class Flug have.

Business Class Amenity Artikel

Business Class Amenity Artikel

Singapore Airlines Business Class in der Airbus A350-900 – Entertainment und WiFi

KrisWorld Entertainment System

Wer an Bord weder schlafen noch arbeiten möchte, kann sich mit dem Bordunterhaltungssystem KrisWorld auf einem 46 cm großen LCD-Bildschirm bestens unterhalten. In der A350 war eines der neuesten Entertainmentsystem von Panasonic verbaut. Die Bild und Tonqualität, über die Noise-Cancelling-Kopfhörer von Phitek, war sehr gut. Die Auswahl an Filmen, Serien und Musik war äußerst umfangreich. Störend empfand ich den Werbeblock, welche vor Beginn des Filmes oder der Serie gezeigt wurde. Nachdem man einen Film angeschaut hat, ist eine Bewertung von 1 bis 5 Sternen möglich. Möchte Singapore Airlines ein internes Film-Rating aller IMDb einführen? :)

Als Flugenthusiast reicht mir aber in der Regel die Flight Map und ein Blick aus dem Fenster zur Unterhaltung. Eine Onboard- bzw. Tail-Kamera ist bei Singapore Airlines im A350 nicht verbaut.

Die FlightMap bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Ansichten und Einstellungen. So ist z.B. die virtuelle Aussicht aus dem Cockpit-Fenster oder eine rotierende Kamerafahrt um die Airbus-Maschine möglich. Ein tolles Feature bietet die FlightMap im Zusammenspiel mit dem kabelgebunden Handcontroller. Sollte man z.B. einen Film schauen, kann man auf dem kleineren Displays des Controllers immer die verbleibende Flugzeit und Informationen wie die aktuelle Position sehen. Ein sinnvoller Second Screen!

Flightmap on the hand controller

Flightmap on the hand controller

Remaining flight time

Remaining flight time

In-flight WiFi

Da ich ja einen Liveblog über den Erstflug geführt habe, war ich auf ein funktionierendes Internet angewiesen. Nach dem Start wurde das WiFi aktiviert. Anfangs hatte ich massive Probleme mich mit dem iPhone anzumelden. Ständig wurde ich aus dem Netz geschmissen. Glücklicherweise klappte es ohne Probleme mit dem Laptop.

Singapore Airlines WiFi

Singapore Airlines WiFi

You can choose from three different time packets between. The bottom line on the cheap for a 12 hour flight the Full Flight is rate of 21.95 USD. you can pay with a PayPal account or credit card.

After it had worked with the application on the laptop, got me the internet at a good speed all the rest flight. Since the collaboration between Singapore Airlines with the leading network provider OnAir has a total worth.

Route and arrival of the Singapore Airlines A350 First Flight SQ337

The first flight from Dusseldorf to Singapore with Singapore Airlines in the Airbus A350 took exactly 11:54 hours. Due to the 40-minute delay in Dusseldorf we arrived 06:33 (+1) to local time at the Singapore airport. The distance covered was approximately 10,899 kilometers (Source: http://de.flightaware.com/flight/SIA337).

Route of the first flight SQ337 on 22 July 2016 (source: flightaware.com)

Route of the first flight SQ337 on 22 July 2016 (source: flightaware.com)

After landing alighting went quite quickly through the aircraft door 2L and after a few minutes we arrived at the empty entry of the terminal. 3 The control of the passport so was very smooth and already I was standing at the luggage belt. Thus ended a brilliant flying experience with the most advanced machine. Before me three exciting days are in Singapore before heading back to Dusseldorf.

Luggage Belt 43 - Arrival of the first flight from Dusseldorf

Luggage Belt 43 - Arrival of the first flight from Dusseldorf

Participation in the trip was supported by Singapore Airlines and the Singapore Tourism Board. At this point, once again, a heartfelt thanks for the cooperation and support. This contribution represents our independent opinion. For more information about the journalistic independence can be found under the point cooperation.

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch in den sozialen Netzwerken. Damit unterstützt du unsere Arbeit. Warst du schon in der Singapore Airlines Business Class in der Airbus A350-900 unterwegs? Dann freue ich mich über deine Meinung in den comments.

Bewertung der Singapore Airlines Business Class in der Airbus A350-900
  • Service
  • Entertainment
  • Cleanliness
  • Seat
  • Drinks
  • Food
  • Price/Performance
4.5

abstract

With the A350, Airbus has set new standards. For me it is a guarantee of a brilliant flying experience. Singapore Airlines did a great job on the first flight from Dusseldorf to Singapore. The flight attendants were professional and always friendly. The new Business Class seat is in terms of seat width and functionality of the First Class in almost nothing.

Christian

My name is Christian and I was born in the green heart of Germany and studied computer engineering in Ilmenau, Thuringia. Since 2012 I live with my wife Christin in Halle (Saale). When travelling I love flying, discovering good food and drink and spending the night in great hotels. I am a travel enthusiast and always looking for the next adventure. I have been reporting about my experiences on the road since 2007.

9 Responses

  1. Tanja says:

    Hello Christian,
    very exciting product, thanks a lot. I'm not sure if I've just read about it, but I would be the price of the tickets be interested? Thank you, Tanya

    • Christian says:

      Hi Tanja,
      thank you for your comment. Singapore Airlines sells tickets in business class from 3889 €. Currently there are but believe a sale, where they are much cheaper.
      Many Greetings,
      Christian

  2. Tanja says:

    Thank you, Christian!

  3. Tom says:

    That's true. I was able to get hold of a ticket in late November for around € 2,850. So much an easy decision to replace the usual connection via Emirates Dubai by a non-stop flight!

  4. Tom says:

    Yes, but the bar in the A380 has something;)

  5. Online casino says:

    Thank you for sharing.

  6. charity says:

    Hello Christian,
    First thank you for your detailed comment on the A350-900. I too will in September in business class (award flight) from Dusseldorf fly to Singapore.
    My favorite airline is and remains Emirates!
    Amal Blu (travel) author

    • Christian says:

      Hi Amal,

      Thanks for your comment! Have a great flight in business class on Singapore Airlines. Perhaps even your Liblingsairline changes afterwards. ;)

      many Greetings
      Christian

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm