Dubai Creek and Mall of the Emirates

In das vorreservierte Hotel, das TIME Grand Plaza Hotel in Deira, konnten wir eigentlich erst um 14 Uhr einchecken. Die Empfangsdame bot uns aber an, dass Zimmer schon um 11 Uhr zu beziehen. So mussten wir jetzt nur noch zwei Stunden überbrücken. Wir gaben unser Gepäck beim Concierge ab und fuhren in einen kleinen Park. Hier wollten wir eigentlich unseren ersten Geocache in Dubai machen, wurden aber nicht fündig.

Nachdem wir unsere Koffer grob ausgepackt hatten, drehten wir eine Runde im Hotelpool. Dieser lag auf dem Dach und das Wasser war dementsprechend badewannenwarm. Aber nach unserer längeren Anreise, sehr entspannend.

Um uns mit ein paar Lebensmitteln einzudecken, fuhren wir in die erstbeste große Mall – das City-Centre Deira. In dem Einkaufscenter fanden wir einen Carrefour, welchen wir schon aus unserem Côte d’Azur Urlaub kannten. Wir verweilten ein wenig in der riesigen klimatisierten Halle und fanden dann endlich auf dem Parkdeck unseren ersten Cache in Dubai.

Dubai Creek

Wir fuhren weiter in Richtung Strand von Jumeirah. Dabei kamen wir am Dubai Creek vorbei. Der Creek ist ein natürlicher Meeresarm des Persischen Golfes, der die Stadt Dubai in die Stadtteile Bur Dubai und Deira teilt. Er ist 14 Kilometer lang und hat eine Breite von 115 Metern an der Mündung bis zu 1400 Metern an seinem Ende. Auf der westlichen Flussseite fanden wir schnell einen Parkplatz.

Dubai Creek

Dubai Creek

Burj Al Arab – fünf Sterne Hotel in Dubai

Nach ein paar Runden am Ufer des Creeks setzten wir uns wieder ins Auto und fuhren die Strandstraße Richtung Burj Al Arab. Dies ist eines der luxuriösesten und teuersten Hotels der Welt und ein Wahrzeichen der Stadt Dubai. Die Zufahrt ist leider abgesperrt und es kommen nur Hotelgäste auf das Gelände. Aber für einen kurzen Stopp am Straßenrand fanden wir trotzdem Zeit. So konnten wir doch noch ein paar Fotos machen. Etwas nördlicher des Luxushotels liegt der öffentliche Umm Suqeim Strand. Hier gingen wir zum ersten Mal im Persischen Golf zu mindestens mit den Füßen ein wenig baden.

Mall of the Emirates

Unser letztes Ziel für heute war die Mall of the Emirates. In der riesigen Mall gibt es hauptsächlich viele teuere Boutiquen. Wir waren eigentlich ja auch wegen der bekannten Skihalle “Ski Dubai” hier. Bei -3 Grad Innentemperatur verbringen viele Einheimische den ganzen Tag mit Ski- und Snowboard fahren, Rodeln und andere Wintersportarten. Für uns reichte das Zuschauen durch die großen Scheiben.

Den Abschluss des Tages bildete ein leckeres Abendessen bei Shake Shack. Den Burgerladen kannten wir schon aus NYC und waren überrascht ihn hier zu finden. Einfach ein wahnsinnig leckerer Burger.

Examined her still for a suitable hotel in Dubai?

A suitable for your budget hotel takes you through the various online travel agencies such as Agoda, Booking.com, ebookers.de, Expedia, Hotels.com, lastminute.de, Opodo, otel.com or Venere.com.

  • Overall

Christian

My name is Christian and I was born in the green heart of Germany and studied computer engineering in Ilmenau, Thuringia. Since 2012 I live with my wife Christin in Halle (Saale). When travelling I love flying, discovering good food and drink and spending the night in great hotels. I am a travel enthusiast and always looking for the next adventure. I have been reporting about my experiences on the road since 2007.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm