Airline Review: Emirates Airbus A380

As part of the ILA 2016 Airbus and Emirates presented the A380. We dared a glance at the largest passenger aircraft in the world and made us a picture of how comfortable you can be traveling in all classes.

In July 2008, Emirates took its first Airbus A380. Today, on 02 June 2016 I stand at the 79th for Emirates built Airbus superjumbo. Almost the same number will take in the coming years once Emirates. Currently there are 41 targets in the flight plan that are regularly served with A380, in Germany it is Frankfurt (two out of three daily flights), Dusseldorf (twice daily) and Munich (three times daily).

Emirates A380

Emirates A380

Mainly configuration is flown in a three-class, currently, there are also four A380 in a two-class configuration. 615 passengers, 58 in business class here and 557 in economy class space. Copenhagen is served, among other things.

Unique is probably the 2013 Concourse A opened at Dubai International Airport, an exclusive Airbus A380 terminal with 24 gate positions. The passengers in First and Business Class can boarden directly from the lounge. But now let's take a look at the flyer

Emirates Economy Class

Die Economy Class bietet Sitzabstände bis zu 83,8 cm und 15,2 cm Neigung plus 2,5 cm zusätzlich durch die Sitzkonstruktion. Die Sitzpolster sind 45,7 cm breit. Die Sitze sind mit einer verstellbaren Kopfstütze, einer Zeitschriftentasche, Kleiderhaken, einklappbarem Tisch und einem beweglichen, stets gerade haltenden Becherhalter ausgestattet.

Jeder Sitzplatz ist mit einem LCD-Bildschirm sowie Kopfhörerbuchse, USB-Anschluss und Laptop-Steckdose ausgestattet. Die Sitzkonfiguration ist 3-4-3 im Hauptdeck und 2-4-2 im Oberdeck (nur bei der Zweiklassen Konfiguration). Emirates bietet auch für die kleinen und kleinsten Gäste ein umfangreiches Bespaßungsprogramm. Sogar ein eigenes Amenity Kit für Kleinkinder gibt es.

Das Entertainment System ice

Die Emirates A380 ist in allen Klassen mit dem Entertainmentsystem ice Digital Widescreen ausgestattet. Die persönlichen In-Seat-Bildschirme gehören zu den größten weltweit in der jeweiligen Klasse, eine On-Demand Audio- und Videounterhaltung mit über 2.500 Kanälen bildet die Basis. Auf den großen Bildschirmen lässt sich der aktuelle Routenverlauf sowie Außenkamerabilder von der Unterseite des Flugzeugs darstellen. Kostenloses WLAN in allen Jets der A380-Flotte ist ebenfalls mit an Bord. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit SMS und Email zu senden und zu empfangen. Mit einem individuellen Satellitentelefon kann auch von Sitz zu Sitz zu telefoniert werden.

Emirates Business Class

Der Sitzabstand in der Business Class beträgt bis zu 121,9 cm. Die Sitze können entsprechend in bis zu zwei Meter lange flache Betten umgewandelt werden. Die Sitzpolster sind 47 cm breit. In den Sitz integriert ist eine Schale mit eingebauter Minibar, bewegbare Trennwände (bei Mittelsitzen), einem großen persönlichen Tisch, elektronisch steuerbarer Fußablage und eine Ablage für den Laptop sowie eine Zeitschriftentasche. Darüber hinaus gibt es eine Schuhablage, verstellbare Kopfstützen und Lärm reduzierende Kopfhörer. Die kabellose Touchscreen-Fernbedienung lässt den Sitz und das Entertainmentsystem ansteuern. Die Sitzanordnung beträgt 1-2-1 und man kann von jedem Sitz den Gang erreichen.

Emirates Bord Lounge

First- und Business-Class-Passagiere entspannen im hinteren Teil des Oberdecks in einer exklusiven Bord-Lounge mit Bar, die eine Vielzahl an hochwertigen Getränken sowie warme als auch kalte Snacks und Canapés bereithält. In der Bord-Lounge befinden sich auch zwei Sofas sowie ein LCD-Großbildschirm, der die Flugzeugposition sowie Bilder der Außenkameras überträgt.

Emirates First Class Suite

Die Suiten sind mit elektronischen Türen, Minibar, Leselampen und Arbeitstisch inklusive beleuchtetem Kosmetikspiegel ausgestattet. Weitere Features sind unter anderem ein ausklappbarer Tisch sowie eine Garderobe. Jede Suite ist 2,08 Meter lang und mit einem Sitz ausgestattet, der in ein über zwei Meter langes, flaches Bett verwandelt werden kann. Die Sitzkissen sind rund 55 cm breit.

Die Sitze sind ausgestattet mit elektronisch bedienbaren Rücken- und Armlehnen sowie Fuß- und Nackenstützen. Fußablage und Sitzschale können ebenfalls elektronisch justiert werden, sodass jede voreingestellte Sitzposition („Upright“, „Dining“, „Bed“) oder individuelle Positionen zwischen aufrecht und flach eingestellt werden kann. Die Sitze verfügen ebenfalls über ein Massage-System, mit einstellbarer Geschwindigkeit und Intensität sowie eine mit Luft regulierbare Rückenstütze.

Chris had in 2011 the pleasure to fly with the A380 in First Class from Bangkok to Hong Kong. As he liked it that you read here.

Emirates A380 Shower Spa

On board there are two spa showers in the front part, consisting of shower with integrated water temperature and time control and cosmetics shelf. A large sink with full length mirror, hair dryer and toiletries are also part of the equipment as a changing area.

High-quality cosmetic products from Voya make flying a unique experience in total. Underfloor heating and leather covers provide a relaxed atmosphere.

  • Overall

Robert

Hi, I'm Robert and infected by the virus flyer since my first flight in 1993, in a Tupolev Tu-154. Chances of recovery is zero. Since I am now even more intense am grappling with discount programs and topbonus Platinum and Star Alliance Gold am, all things have become much worse. :-) counts Fortunately for me, I have a very understanding family who love to share my passion with me and benefited from it. In the summer of 2015 we moved from Berlin to the near Munich and now have a great and above all functioning airport right outside the front door. So there are still many exciting trips and pictures give, nice that her since!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm