Anreise nach Oslo mit SAS

Vor einem guten halben Jahr gab es ein Tag, an dem hat sich Oslo als besonders günstigen Abflughafen für Business Class Flüge in die USA gemausert. New York soll das ausgewählte Ziel heißen und ein verlängertes Osterwochenende die passende Zeit um Urlaubstage zu sparen.

Also geht es im ersten Stepp von München nach Oslo. Gemeinsam mit meiner Schwester, die das erst mal Langstrecke und in die USA fliegen wird, fahren wir zum Flughafen München. Die SAS Flüge werden praktischerweise von der Lufthansa abgewickelt, sodass wir einfach zum Star Alliance Gold Check-in, im First Class Séparée, gehen. Der bekommt gerade ein Update auf die aktuelle Farbgestaltung, die man vielleicht aus der Lounge und der First Class kennt. Der Service war in jedem Fall sehr herzlich.

Lufthansa Senator Lounge

Mit den Bordkarten gehen wir durch die Sicherheitskontrolle und laufen zur Senator Lounge. Die erste große Reisewelle ist durch und somit gibt es ausreichend Platz. In der Lounge hat man sich schon dekorativ auf das bevorstehende Wochenende eingerichtet.

Osterdekoration in der Senator Lounge

Osterdekoration in der Senator Lounge

Als kleinen Abschiedsgruß für fünf Tage Abwesenheit gibt’s ein Leberkäse mit Kartoffelsalat. Auch das Rote Hühnchen Curry mit Reis war sehr lecker.

SAS Boeing 737-800 in SAS Go als SK4760 von München nach Oslo

SAS Boeing 737-800, LN-RCY, "Eilige Viking", Erstflug 25.01.2001

SAS Boeing 737-800, LN-RCY, „Eilige Viking“, Erstflug 25.01.2001

Zeit für Boarding. Gut gesättigt machen wir uns auf dem Weg zu unserem Gate. Die Boeing 737 steht schon bereit und wir können als eine der Ersten einsteigen. Der Flieger ist gut gebucht, unser Platz in der Mitte bleibt aber frei. Über den gewonnen Platz freuen sich unsere langen Beine sehr. Wir starten in München von der Nordbahn in Richtung Osten und nehmen Kurs auf die Ostsee.

Zum Service kann man an sich nicht viel sagen, außer das Kaffee, Tee und Wasser kostenlos sind. Davon gab es allerdings reichlich. Wenn man wollte, hätte man vier Runden bekommen. Je weiter wir nach Norden fliegen umso besser wird das Wetter. Schließlich landen wir bei besten Sonnenschein in der norwegischen Hauptstadt.

SAS Boeing 737-800, LN-RCY, "Eilige Viking", Erstflug 25.01.2001

SAS Boeing 737-800, LN-RCY, „Eilige Viking“, Erstflug 25.01.2001

Unser Hotel befindet sich auf der anderen Seite des Flughafens. Um Zeit zu sparen, geben wir unsere Koffer am Flughafen ab und fahren erst mit der Bahn in die Stadt. Drei Koffer abgeben, schlägt mit ca. 28€ zu Buche.

Unsere Bewertung des Fluges mit SAS in SAS Go von München nach Oslo

  • Sitz
  • Sauberkeit
  • Service
  • Essen
  • Preis/Leistung
  • Getränke
  • Entertainment
2.9

Kurzfassung

Zwei Stunden Flug mit SAS in SAS Go kann man ganz gut aushalten. Es gibt zwar nur Tee und Kaffee kostenlos, aber der Service ist freundlich und Sitze ganz bequem. Wenn man möchte, kann man sich die Zeit im WiFi verkürzen.

Robert

Hi, ich bin Robert und seit meinem ersten Flug 1993, in einer Tupolev Tu-154, vom Fliegervirus infiziert. Chancen auf Heilung gleich null. Seit ich mich nun noch intensiver mit Meilenprogrammen auseinandersetze und Topbonus Platin sowie Star Alliance Gold bin, ist alles noch viel schlimmer geworden. :-) Zu meinem Glück zählt, das ich eine sehr verständnisvolle Familie habe, die meine Leidenschaft gerne mit mir teilt und davon profitiert. Im Sommer 2015 sind wir von Berlin in die Nähe von München gezogen und haben nun auch einen großartigen und vor allem funktionierenden Flughafen direkt vor der Haustür. Es werden also noch viele spannende Reisen und Bilder geben, schön das ihr dabei seit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere