Abend in Budapest

Nachdem wir gegen 16 Uhr im Ibis Aero Hotel Budapest eingecheckt hatten, fuhren wir mit der Metro in die Innenstadt. Teilweise fühlten wir uns wie in einer deutschen Fußgängerzone. Müller, Rossmann, C&A oder Obi – um nur einige Beispiele zu geben. Der Kontrast zwischen modernen Shopping Malls und den sich teilweise in einem katastrophalen Zustand befindlichen Straßen und alten Häusern ist schon markant. Als öffentliche Verkehrsmittel sind hier noch die alten stinkenden Ikarus Busse unterwegs. Die Metro allerdings ist noch älter. Dafür sind die Fahrpreise günstig: eine Einzelfahrt kostet 320 ungarische Forint (ca. 1€).

Sucht ihr noch nach einem passenden Hotel in Budapest?

Ein für euer Budget passendes Hotel findet ihr über die verschiedenen Onlinereisebüros wie z.B. AgodaBooking.comebookers.deExpediaHotels.comlastminute.de, opodo, otel.com oder Venere.com.

Unser Hotel in Budapest - Ibis Aero Hotel

Unser Hotel in Budapest – Ibis Aero Hotel

Széchenyi-Kettenbrücke Budapest

Nachdem wir in der Innenstadt angekommen waren, überquerten wir die Donau über die Széchenyi-Kettenbrücke. Diese, im Jahre 1849 fertiggestellt Brücke, verbindet den Roosevelt-Platz (Roosevelt tér), der den Abschluss der Pester Innenstadt bildet, mit dem Adam-Clark-Platz (Clark Ádám tér) vor dem Budaer Burgberg.

Széchenyi-Kettenbrücke

Széchenyi-Kettenbrücke

Parlament

Parlament

ungarisches Parlament

Entlang der Promenade hatten wir einen tollen Blick auf das ungarische Parlament, welches direkt am Donauufer gelegen ist. Nachdem die Sonne untergegangen war, wurden die öffentlichen Gebäude beleuchtet. Sehr schöne Motive sind da entstanden.

Parlament bei Nacht

Parlament bei Nacht

Verkehr in Budapest

Verkehr in Budapest

Morgen Vormittag geht es dann mit Aeroflot über Moskau nach Hanoi.

Christian

Mein Name ist Christian und ich bin im grünen Herzen Deutschlands geboren und habe im thüringischen Ilmenau Ingenieurinformatik studiert. Seit 2012 wohne ich mit meiner Frau Christin in Halle (Saale). Am Reisen liebe ich das Fliegen, das Entdecken von gutem Essen und Trinken und das Übernachten in tollen Hotels. Ich bin reisebegeistert und immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. Über meine Erlebnisse von unterwegs berichte ich schon seit 2007.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.