Roadtrip USA (Mittlerer Westen): Tulpen Festival in Holland

Nach zwei erlebnisreichen Tagen in Chicago, startenden wir nun zu unserem Roadtrip durch den Mittleren Westen der USA. Unser erstes Tagesziel war die Stadt Cadillac im Bundesstaat Michigan. Unterwegs besuchten wir das größte Tulpen Festival in Holland. Was wir uns außerdem angesehen haben, erfahrt ihr im folgenden Beitrag.

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hilton Chicago (nuestra reseña del hotel) packten wir unsere Koffer, holten das Auto aus dem Parkhaus und verstauten alles im Kofferraum. Wir verließen Chicago über die Interstate-94 in Richtung Osten. Die teilweise sechsspurig ausgebaute Autobahn war zu dieser Tageszeit ziemlich voll. Obwohl ich den Tempomaten unseres Mietwagens schon immer 5 mph (ca. 8 km/h) höher als erlaubt einstellte, wurden wir links und rechts von Autos als auch Lastwagen überholt. Von zwei großen Lkws umzingelt zu sein, ist kein sehr angenehmes Gefühl!

Roadtrip mit unserem Mietwagen

Viaje por carretera con nuestro coche de alquiler

Festival de tulipanes en Holanda

Nach einem kurzen Stopp im Michigan Welcome Center an der Interstate-94, fuhren wir weiter zu unserem ersten Tagesziel: Holland. Holland? Ja, wir befanden uns immer noch in den USA – genauer gesagt im Bundesstaat Michigan. Die Kleinstadt Holland wurde 1847 durch europäische Siedler aus den Niederlanden gegründet. Dieser europäische Einfluss war an verschiedenen Stellen der Stadt präsent. So gab es z. B. ein Restaurant Alpenrose und Geschäfte mit deutschsprachigen Namen.

Restaurant Alpenrose

Restaurante Alpenrose

Einen Tag vor unserer Ankunft fand in Holland das jährliche Tulpen Festival statt. Seit 1929 wird dieses jedes Jahr im Mai zelebriert. Damals wurden 250.000 Tulpen gepflanzt, heute wachsen in der ganzen Stadt schon 6 Millionen. Blumenliebhaber können die Blumenbeete entlang der Straßen, städtischer Parks und vor öffentlichen Gebäuden kostenfrei bestaunen.

Wir parkten unser Mietauto in einer Seitenstraße am Centennial Park. Die Vielfalt an unterschiedlichen Tulpen wahr erstaunlich und alles blühte in den verschiedensten Farben. Einzigartig! Anschließend liefen wir zwei Blöcke in die Haupteinkaufsstraße. An einem Fudge Store konnten wir nicht vorbei gehen und kauften ein Stück gesalzenes Karamel Fudge. Wirklich lecker und typisch für den Mittleren Westen.

Haupteinkaufsstraße in Holland

Calle comercial principal de Holanda

Auswahl im Fudge Store

Selección en la tienda de Fudge

gesalzenes Karamel Fudge

dulce de azúcar de caramelo salado

Jardines de Windmill Island

Frisch gestärkt fuhren wir zum Windmill Island Gardens. Hier befand sich tatsächlich eine typische Windmühle, wie sie auch in einem holländischen Dorf hätte stehen können. Um sich diese von Nahen anzuschauen, zahlt man als Erwachsener allerdings 10 USD. Wir sparten uns das Geld und schauten nur einmal von der Ferne. Für uns Westeuropäer sind Windmühlen ja auch nichts so Besonderes.

Windmill Island Gardens

Jardines de Windmill Island

Nach 1 ½ Stunden Autofahrt auf der US-131 in Richtung Norden kamen wir in Cadillac an. Dieses kleine Städtchen hatten wir uns als Tagesziel ausgesucht. Nach dem Check-in im Hampton Inn Cadillac, holten wir uns noch zwei Pizzen bei Dominos. Hier hatten wir uns bei der bestellten Größe total verschätzt, sodass leider eine Menge übrig blieb.

Roadtrip USA (Mittlerer Westen) – Routendetails

Etiquetatotal
Kilometer: 289,3 mi (465,58 km) 343,5 mi (552,81 km)
Fahrzeit: 05:32:57 09:02:58
Verbrauch: 31,8 mpg 29,5 mpg
Fahrtkosten: 42,03 USD 42,03 USD
Übernachtung: Hampton Inn Cadillac – 75 USD (buchbar bei Hilton*)

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch in den sozialen Netzwerken. Damit unterstützt du unsere Arbeit. Warst du schon auf einem Roadtrip in den USA unterwegs evtl. sogar im Mittleren Westen? Dann freue ich mich über deine Meinung in den Comentario.

Bewertung des Roadtrips von Chicago nach Cadillac
  • Tulpen Festival
  • Jardines de Windmill Island
4

cristiano

Mi nombre es Christian y nací en el corazón verde de Alemania y estudié ingeniería informática en Ilmenau, Turingia. Vivo en Halle (Saale) con mi esposa Christin desde 2012. Lo que me encanta de viajar es volar, descubrir buena comida y bebida y alojarme en grandes hoteles. Me apasiona viajar y siempre busco la próxima aventura. He estado informando sobre mis experiencias sobre la marcha desde 2007.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *