Strände von Langkawi

Auf Langkawi gibt es mehrere Strände, welche sich hauptsächlich im Süden, Westen und Norden der Insel befinden. Obwohl Hotels teilweise bis an den Strand heran gebaut sind, ist vom Gesetz her jeder Strand öffentlich.

Langkawi

Langkawi

Pantai Cenang – Cenang Beach

Der Strand Pantai Cenang ist mit seinen ca. 2,5 km Länge, der größte und weitläufigste der Insel. Direkt neben der Haupteinkaufsstraße Cenang’s gelegen, trifft man hier auf viele Einheimische und Touristen. Am Strand werden sämtliche Wassersportaktivitäten angeboten, wie Wasserski, Parasailing, Jet-Ski und Kanus. So herrscht hier jede Menge Trubel und ein ruhiges Eckchen wird man nur schwer finden. Trotzdem ist er, mit seinen vorgelagerten Inseln, gerade zur Sonnenuntergangszeit wirklich wunderschön.

Pantai Cenang bei Sonnenuntergang

Pantai Cenang bei Sonnenuntergang

Tanjung Rhu Strand

Der Tanjung Rhu Strand liegt im Norden von Langkawi und ist einer der schönsten Strände der Insel. Er erstreckt sich über eine Länge von rund 1,5 Kilometern und bietet hervorragende Aussicht auf die vorgelagerten Felseninseln, die gerade zum Sonnenuntergang sehr schön und romantisch anzusehen sind. Der erste Strandteil liegt direkt an der Straße Jalan Tanjung Rhu und ist öffentlich erreichbar. Hier wird, wie an so vielen Stränden, allerlei Wassersport angeboten. Weiter in Richtung Norden befinden sich zwei der nobelsten und teuersten Hotels auf Langkawi, das Tanjung Rhu Resort und das Four Seasons Resort. Wir fuhren am Four Seasons vorbei, bis sich kurz danach der Weg gabelte. In etwas 200 m Entfernung waren in beiden Straßen Wachposten und eine Schranke zu sehen. Dies schien der Eingang zum gleichnamigen Tanjung Rhu Resort zu sein. Hier kamen wir also nicht so einfach weiter und drehten resigniert um. Auf dem Rückweg dachten wir nach, ob wir nicht einfach an den Wachposten hätten vorbeifahren können, wenn wir gesagt hätten, dass wir zum Strand wollen. Tja, zu spät … das nächste Mal. ;)
Wir geben den Tipp, es einfach auszuprobieren! Denn den Strandteil, den wir am Anfang sahen, war wunderschön. Man hatte einen tollen Blick auf die kleinen Inseln vor der Küste! Wie traumhaft muss dann erst der Strand direkt am Hotel sein?!

Black Sand Beach (Pantai Pasir Hitam)

Der Black Sand Beach (Pantai Pasir Hitam) liegt im Nordwesten Langkawis. Dieser dunkle Sandstrand ist nicht ganz so schwarz, wie man anhand des Namens vielleicht erwartet. Aufgrund von Mineralien, welche von einem durch Erosionen zerfallenen schwarzen Granit stammen, wirkt der Strand dunkel bis Schwarz. Wir stellten uns, aufgrund der Beschreibungen und Bilder im Internet, einen etwas größeren Strand vor. Trotzdem ist er wirklich sehr schön idyllisch gelegen und absolut sehenswert. Wie an vielen Ausflugszielen, gibt es auch hier Verkaufsstände … einfach vorbei gehen und dann die paar Stufen herunter bis zum Strand.

Black Sand Beach (Pantai Pasir Hitam)

Black Sand Beach (Pantai Pasir Hitam)

Muschel am Black Sand Beach (Pantai Pasir Hitam)

Muschel am Black Sand Beach (Pantai Pasir Hitam)

Der Weg zurück zum Hotel führte uns anschließend durch’s Landesinnere – die kleinen Häuser links und rechts, Palmen überall, im Hintergrund die mit Urwald bewachsenen Berge und immer wieder Kühe oder Wasserbüffel am Straßenrand. Hier scheint es, als wäre die Zeit stehen geblieben. Nur manchmal sieht man einen Flachbildschirm in der Hütte flimmern und merkt, das 2015 ist.

Datai Beach

An einem Vormittag nahmen wir uns vor, auf der Straße Jalan Datai, im Norden Langkawis, bis zum Datai Beach zu fahren. Außerdem liegen entlang der Strecke noch ein paar Earthcaches welche wir einsammeln wollten.

Pantai Pasir Tengkorak (Sandy Skulls Beach)

Unseren ersten Halt machten wir am Pantai Pasir Tengkorak, einem wunderschönen kleinen Sandstrand. Da dieser Strand recht unbekannt und etwas abgelegen ist, kommen hier viele Einheimische zum Baden her und man trifft auf nur wenige Touristen. Auf dieser Seite der Insel ist das Wasser viel klarer, so wie man es von den schönen Fotos kennt. Übersetzt heißt dieser Strand „Sandy Skulls Beach“, da die thailändische Insel, welche man von hier aus sehen kann, eine Gefängnisinsel war. Flüchtlinge verendeten laut einer Sage im offenen Meer und ihre Knochen wurden hier angespült. Aber das ist wohl eher eine Legende und wenn sie war sein sollte, eine Ewigkeit her. Wir fanden den Strand einfach nur himmlisch!

Pantai Pasir Tengkorak

Pantai Pasir Tengkorak

Hutan Lipur Air Terjun Temurun

Unser nächster Halt war der Hutan Lipur Air Terjun Temurun, der mit 200 m höchste Wasserfall Langkawis. Da wir unseren Urlaub in der Trockenzeit machten, kam gerade mal ein kleines Rinnsal vom Fels hinab. Auch die Becken unter dem Wasserfall waren kaum gefüllt. Schade! Dafür waren die Mücken aber um so aktiver. Der kurze Weg vom Parkplatz aus lohnt sich aber trotzdem, da diese riesige Felswand so mitten im Dschungel auch ohne fallendes Wasser sehr imposant ist. Kurz vor dem obersten Becken belagerte eine Horde Affen den Weg, die sich aber nicht beim Lausen stören ließen. Wir hatten ein bisschen Bedenken, ob sie nicht Wegezoll kassieren. Doch das Glück war auf unserer Seite und man ließ uns passieren. ;)

Langkawi Falls

Direkt nach dem Parkplatz für den Wasserfall Air Terjun Temurun, fuhren wir durch einen, wie in Stein gehauenen Tunnel. Ich meinte sofort, dass der nicht echt ist. Christian hingegen war anderer Meinung. Auf dem Rückweg hielten wir kurz an und stauten nicht schlecht: alles hohl! Nichts mit echtem Stein! Im Internet fanden wir im Nachhinein sowohl den Namen, Langkawi Falls, als auch anhand von Fotos heraus, dass hier auch noch Wasser runter fließen soll. Was für einen Zirkus der hier veranstaltet wird, direkt neben einem echten Wasserfall. Unserer Meinung nach, eindeutig eine Investition am falschen Ende!

Langkawi Falls

Langkawi Falls

Anschließend fuhren wir durch eine riesige Golfanlage, mit Blick in den Dschungel und auf das Meer. Luxus pur! Die Straße führte am Hotel The Andaman vorbei, bis zum The Datai Hotel. Leider ist hier alles abgesperrt und man kommt gar nicht bis zum Strand. Schade! Die Straße selber endet noch ein Stück weiter an einem Privatgrundstück mit großem Tor und Polizei davor. Wer hier wohl wohnen mag? Also ging es für uns einfach wieder zurück. Die Fahrt durch den Dschungel ist aber wirklich toll und lohnenswert. Es gibt an der Strecke auch noch mehr schöne Strände, an denen man halten kann.

Sucht ihr noch nach einem passenden Hotel auf Langkawi?

Ein für euer Budget passendes Hotel findet ihr über die verschiedenen Onlinereisebüros wie z.B. AgodaBooking.comebookers.deExpediaHotels.comlastminute.de, otel.com oder Venere.com.

Auf dem Rückweg wurde der Himmel immer dunkler und man hörte in der Ferne schon ein Gewitter grollen. Eigentlich wollten wir noch einen letzten Earthcache machen, doch das Unwetter hielt uns davon ab. Es stürmte und regnete, wir hatten keine Chance. Das Wasser kam wie aus Eimern auf die Windschutzscheibe. Unsere eh schon schlechten Scheibenwischer waren völlig überfordert! Also nichts wie auf nach Cenang zum Abendessen. Als wir dort ankamen, war alles schon wieder vorbei!

Christin

Hey, ich bin Christin und komme aus dem zauberhaften Merseburg. Während meines Studiums in Erfurt, lernte ich meinen heutigen Mann Christian kennen. Jetzt wohnen wir beide im schönen Halle/ Dölau. Durch meinen Beruf als Architektin, bin ich immer interessiert an Orten mit spannender Geschichte und großartiger Architektur. Unsere Reisen sind daher auch immer ein wenig beruflich geprägt. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.